Was die Welt braucht, ist ein Friedefürst!

Mit «Jesus.ch» bringen wir IHN täglich zu den Menschen

Berichte von korrupten Herrschern, machthungrigen Politikern und gierigen Managern prägen unsere Schlagzeilen. Jesus.ch setzt einen Kontrapunkt dazu! Wir sind überzeugt:

Was diese Welt braucht, sind nicht weitere Schreckensnachrichten. Nein, was diese Welt wirklich braucht, sind Friedensstifter und DEN einen Friedefürsten, Jesus Christus!

Jesus.ch – die tägliche Einladung zum Glauben – mit Ihrer Hilfe kommt Jesus zu den Menschen.

Genau dafür steht das Portal «Jesus.ch»

Unterstützen Sie unsere Bemühungen, täglich hoffnungsvolle Geschichten in diese Welt auszusenden – im Wissen, dass die Botschaft des Mannes aus Nazareth nichts an ihrer Kraft verloren hat. Jesus ist heute noch derjenige, der die Welt zum Guten auf den Kopf stellen kann. Davon träumen wir – dafür setzen wir uns ein.

Danke, dass auch Sie Teil dieser Mission sind. Danke für Ihre Unterstützung!


Mein Beitrag, damit Jesus zu den Menschen kommt:  

Ihre Spende können Sie via Bank oder PayPal überweisen oder fordern Sie einen Einzahlungsschein mit untenstehendem Formular an. Vielen Dank für Ihren Beitrag!

Bankkonto:
Konto: 30-470985-7
IBAN: CH85 0900 0000 3047 0985 7
BIC: POFICH BE XXX
Einzahlung für:
Verein Livenet
3013 Bern

Kontoangaben Europa

Überweisung per PayPal:
schnell, kostenlos und sicher in Euro und Dollar
Informationen dazu finden Sie hier.

 

Antwortformular

einmalig
monatlich
jährlich
 
Personalien:
 


Bitte geben Sie die Buchstaben im untenstehenden Feld ein


 



Vielen Dank! Mit Ihrer Unterstützung können 2,8 Millionen Menschen im Jahr aus dem deutschsprachigen Raum Jesus.ch & Livenet.ch

Datum: 26.09.2017
Quelle: Livenet

Adventskalender

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Der Ameisenhaufen»
Gott als schwaches Baby, geboren in einem Stall? Genau genommen klingt das, was wir an Weihnachten feiern, ziemlich surreal. Warum es trotzdem so...
Der «Samichlaus»-Tag
Den «Samichlaus» kennt man heute als Mann mit weissem Bart und Geschenken im Gepäck. Doch der ursprüngliche Nikolaus hatte mehr als Mandarine, Nuss...
Der düstere November
Der November ist wohl einer der düstersten Monate des Jahres. Es wird früh dunkel, ist oft nebelig und viele Menschen bekommen in dieser Jahreszeit...
1. August
Was ich am 1. August am meisten mag, ist das Feuerwerk. Der Nachthimmel wird hell erleuchtet von herumfliegenden Fünkchen, die in den verschiedensten...

Information

Anzeige

Anzeige