This is an example of a HTML caption with a link.

Schritte aus der Sucht

„Ich bin sexsüchtig – und keiner weiss davon“

Zoom

FRAGE:

Ich bin Schüler (18) und seit ca. 4-5 Jahren abhängig von Selbstbefriedigung und dem Konsum von erotischen Filmen (TV abends) und dem Angebot von Pornobildern aus dem Internet. Seit dem Beginn meiner Sucht habe ich nie mit jemanden über meine Probleme gesprochen, weil ich mich nie getraut habe. Ich wurde aber auch nie durch Eltern, Jugendkreis etc. auf die Sexualität vorbereitet. Ich kam durch die Pubertät von selbst. Keiner weiss davon. Ich habe sehr oft versucht von SB loszukommen, immer wieder Entschlüsse gefasst und spontane Bittgebete nach meiner Befriedigung gesprochen; ich wurde aber immer wieder rückfällig. Ich habe schwerste Gewissensbisse gegenüber Gott und mir selbst, wenn ich meine Lust befriedigt habe. Ich merke auch, wie sehr mich dieser Konsum in meinem Verhalten, Gedanken und in meiner Beziehung zu Gott negativ verändert und geprägt hat. Alle Versuche, von der SB loszukommen, sind gescheitert. Ich fühle mich als kompletter Versager, als Heuchler. Denn nach aussen bin ich doch der liebe, nette und so aktive Christ.
Klaus H.

ANTWORT:
Lieber Klaus, super, dass du dich ausgesprochen hast! Damit ist der Teufelskreis „SB, Versagen, Verdrängung, Sucht“ durchbrochen. Und die weitere gute Nachricht: In diesem Kampf stehst du bei weitem nicht allein! Sei sicher: Dir kann geholfen werden!

Bitte beachte zuerst einmal folgende Zusammenhänge:
1. Sexualität ist s e h r gut! Weil der Schöpfer des Himmels und der Erde, also des Kosmos, sie erfunden hat, inklusive grösste Lustempfindung, Samenerguss beim Mann, Orgasmus und Lustempfindung bei der Frau.

2. Du bist in einem Alter, in dem deine Hormone verrückt spielen. Dein ganzer „innerer Haushalt“ ist erwacht. Alle Glocken klingen! Alle Lichter brennen! NEUES hat sich einen Durchbruch verschafft. Freue dich darüber: du bist ein normal und gesund funktionierender Mann!

3. Alles was neu, ungewohnt und „losgelassen“ ist, muss aber auch verwaltet, kanalisiert und in den richtigen Rahmen gesetzt werden. Stell dir vor: ein Zirkusdirektor lässt seine Löwen durch die Stadt spazieren, weil sie natürlichen Auslauf benötigen!

4. SB ist für einen jungen, unverheirateten Mann keine Sünde, aber er muss von der SB-Sucht loskommen.

Du siehst, an deinem Problem ist gar nicht soviel Problem dran. Eher die Herausforderung: Wie kann ich wieder mit Freude meinem Spiegelbild zulächeln und ihm zurufen: Bist halt einfach ein gutes Original! Angefertigt wie kein Zweiter! Lebensfroh und lebensbejahend!

Erster Schritt: Das nächste Mal, wenn du SB machst: Danke deinem Herrn dafür, dass du toll geschaffen bist. Dass „es“ funktioniert!

Zweiter Schritt: Sage Gott deine Gefühle, deine Fraurigkeit, deinen Schmerz. Er hört dir zu, nimmt dich ernst und will dir helfen.

Dritter Schritt: Schneide ab! Nämlich den Augentransfer „TV Auge“ oder „Sexsite im Web Auge“! Was du reinholst, bleibt in dir. Verzichte einfach auf nackte Haut – ausser deiner natürlich, die du ja immer rumträgst.

Vierter Schritt: Übernimm Verantwortung für all dein Handeln! Stelle dich unter die Vergebung von Jesus Christus. Bete etwa so: „Herr Jesus, reinige mich von allen toten, fleischlichen Werken. Lösche alle Bilder, Phantasien und Gedanken in mir, die nicht von dir sind. Reinige mich. Danke für Deine Vergebung. Deine Liebe. Deine Anteilname an meinem Leben.“

Fünfter Schritt: Gehe joggen, schwimmen oder biken. Bewege deinen Tempel Gottes, deinen Leib. Vermeide „Lässigkeitsstunden“. Beschäftige dich mit Dingen, die Dir Freude bereiten und anderen auch. Suche dir einen vertrauten, väterlichen Freund. Betet miteinander, stärkt einander, legt Rechenschaft ab voreinander über Gelungenes, Erbetenes, oder noch nicht Gelungenes etc. Wo zwei zusammen sind im Namen Jesu, kann der Feind nicht so leicht einbrechen.

Und häng’ diesen Spruch an deinen Spiegel: „Ich vermag alles durch den, der mich stark macht, Christus“ (Phil. 4,13).

Die folgenden Links können dir weiter helfen:
Dossier: www.sexsucht.jesus.ch
Kontakt: www.lebenshilfe.jesus.ch

Anonyme Sexsüchtige: http://www.slaa.de
Hier kannst du viel über das Verhalten von Süchtigen nachlesen: www.dhs.de
Mehr über Internet-)Pornografie? www.porno-frei.ch/pornografie/index.php
Mehr zum Thema Online-Sucht: www.onlinesucht.de


Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Die gesündeste Sicht unseres Körpers
Donald Trump liebt es, über Menschen, die keinen idealen Körper haben, Witze zu machen. Wütende Aufschreie von Körper-Fetischisten lassen das Pendel...
Geistliche Gesundheit
Jeder hat Ängste. Aber manche Menschen erleben es, dass diese Ängste und Angststörungen übermächtig werden und ihr Leben beherrschen. Als Christen...
Kurzfilm der englischen Kirche
In einem neuen Video zeigt die englische Landeskirche einen Drogenabhängigen, der eine Art Dornen-Krone trägt – jedoch aus Spritzen. Die Kirche will...
Hinterbliebene fragen
Auch unter Christen wird das Recht auf ein selbst bestimmtes Lebensende immer häufiger diskutiert. Was bei der Diskussion meistens nicht zur Sprache...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

27.12.2016 - 01.01.2017 in der Messe Basel