So gelingt eine Ehe auch langfristig

Teil 2: Was Frauen brauchen

Zoom
Wie kann man die emotionale Verbindung, die Kommunikation und den Sex in einer Ehe vertiefen? Heute geht der Psychologe Dr. Kevin Leman auf die Grundbedürfnisse von Frauen ein. Und erklärt ganz praktisch, wie Männer zu einer innigeren Beziehung beitragen können.

Zoom
Dr. Kevin Leman
Im Laufe des Alltags kann es schon passieren, dass Nähe, Kommunikation und Sexleben in einer Ehe leiden. Dabei sind das laut Dr. Leman wichtige Punkte für eine langfristig erfüllte Ehe. Er muss es wissen, denn er und seine Frau sind inzwischen 47 Jahre glücklich verheiratet!

Sein heisser Tipp für eine erfüllte, intime und innige Ehe ist, die Bedürfnisse des anderen zu kennen. Letzte Woche ist er auf die Grundbedürfnisse von Männern eingegangen. Diese Woche erklärt er, was Frauen brauchen: Zuneigung, Kommunikation und Engagement.

Zuneigung

Frauen wünschen sich, dass Ihr Partner nicht nur dann an sie denkt, wenn er gerade Sex will. Sie wollen nicht nur körperlich begehrt werden, sondern sehnen sich auch im Alltag nach kleinen Zeichen der Wertschätzung und Liebe. Zum Beispiel können Sie mal anbieten, die Kinder alleine ins Bett zu bringen, damit sie ein ausgedehntes Entspannungs-Bad nehmen kann. Oder sorgen Sie fürs Abendessen und helfen Sie mit dem Geschirr. Es gibt so viele Kleinigkeiten, mit denen Sie ihr Liebeskonto füllen können und sagen: «Ich schätze dich. Ich liebe dich.»

Kommunikation

Frauen reden gerne und erzählen mit Vergnügen von den Erlebnissen ihres Tages. Eine der wichtigsten Fähigkeiten, die sich ein Mann aneignen sollte, ist die Kunst, zuzuhören. Fragen Sie Ihre Frau, wie ihr Tag war und hören Sie aktiv zu. Damit zeigen Sie ihr, dass sie und ihr Alltag Ihnen wichtig ist.

Engagement

Frauen sehnen sich danach, dass Sie sich in die Beziehung und das gemeinsame Leben einbringen. Wenn Sie zum Beispiel Ihrer Frau auf dem Heimweg eine SMS schreiben, ob sie noch irgendetwas braucht, zeigt ihr das, dass Sie nicht allein für alles zuständig ist.

Noch mehr praktische Tipps:

Zoom
Bei uns beginnt das Vorspiel damit, dass ich die Küche aufräume. Ich hab herausgefunden, dass es meiner Frau wichtig ist, dass ich den Toaster wieder wegräume und die Brösel wegwische, wenn ich mir eine Brotzeit mache. Diese Freude mach ich ihr gern und zeige ihr damit, dass mir ihre Bedürfnisse wichtig sind und ich sie liebe. Andere Ideen sind: sie mit einem Kinobesuch zu überraschen, eine Putzhilfe für den Haushalt zu suchen, ihr einfach so Blumen zu schenken oder mal unaufgefordert zu kochen.

Als unsere Kinder noch klein waren, war meine Frau ganz schön ausgepowert. Natürlich litt darunter auch unser Liebesleben. Einmal führte ich sie zum Essen aus und fuhr dann mit ihr in ein schönes Hotel. Erst zögerte sie, weil sie dachte, ich erwartete eine wild-romantische Nacht. Aber obwohl ich mich wirklich nach Intimität mit ihr sehnte, wusste ich, sie braucht etwas ganz anderes: einfach nur Ruhe. Im Zimmer hatte ich Rosen, ihre Lieblingsschokolade und zwei neue Bücher aufs Bett gelegt. Ich setzte sie ab und sagte, dass ich sie erst morgen Mittag wieder abhole.

Liebe Männer, versuchen Sie herauszufinden, wie Ihre Frau den Alltag sieht und erlebt. Machen Sie es zu Ihrer Mission, Kleinigkeiten zu tun, damit sie sich geliebt, beschützt und umsorgt fühlt. Das wird Ihre Beziehung und Ihre Liebe zueinander grundlegend verändern.

Zum Thema:
Trotz aller Unterschiede: Der rosarote Ehe-Alltag
Die Liebe pflegen: Frischer Wind für die Ehe
So gelingt eine Ehe auch langfristig: Teil 1: Was Männer brauchen

Datum: 22.01.2017
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch / cbn.com

Publireportage

«Ich bin Managerin eines kleinen Familienunternehmens». Das war ein Satz, den eine attraktive junge Mutter von zwei Kindern in einer Fernsehwerbung verwendete, um ihr Tätigkeitsfeld zu umschreiben.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Eine Wurzelbehandlung
Es gibt drei Arten von Konflikten. Und sie müssen unterschiedlich angegangen und entschärft werden. Astrid Eichler, Leiterin des Netzwerks «Solo&...
Gemeinschaftstag 2017
In der Schweiz und in Deutschland hat sich ein buntes Netz an neuen christlichen Gemeinschaftsformen etabliert. Singles – und Familien – haben...
Unerfüllter Kinderwunsch
Es ist nicht leicht, wenn es im Leben ganz anders kommt, als man es sich vorgestellt hat. Für eine Ehe kann ein unerfüllter Kinderwunsch eine extreme...
Kurs für Geschiedene
Trennung, Scheidung und Wiederheirat sind unter Christen schwierige, aber aktuelle Themen. Die Tagung «Scheidung. Ende. Aus?» vom 20. Mai im Gospel...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

20. Mai 2017, 9.00 Uhr, Gospel Center Brugg
29. Dez 17 - 01. Jan 18, Messe Luzern
10.06.2017, 19.00 Uhr in Biel