This is an example of a HTML caption with a link.
Bern. Jede Form von Fristenregelung verletzt das Grundrecht auf Leben. Dies haben Vertreter eines Parlamentarierkomitees «Nein zur Fristenlösung» vor den Medien betont. Der Thurgauer SVP-Nationalrat Alexander J. Baumann brachte es auf den Punkt: ...
Bern. Die Fristenregelung stelle zu sehr auf die Selbstbestimmung der schwangeren Frau ab. Sie trage den Rechten des ungeborenen Kindes sowie der Verantwortung des Arztes und des medizinischen Pflegepersonals zu wenig Rechnung. Dies wurde am ...
Basel. Als "unglaubwürdig" kritisiert die Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) die Abtreibungspolitik des Bundesrates. Mit seiner Zustimmung zur Fristenregelung komme der Bundesrat "im Zielraum eines jahrelangen Slaloms ...
Rom. Der afrikanische Kardinal Francis Arinze hat die Buddhisten in aller Welt aufgerufen, sich gemeinsam mit den Christen gegen Abtreibung, Euthanasie und Embryonen-Experimente einzusetzen. In einer vom vatikanischen Presseamt veröffentlichten ...
Die Abtreibungs-Statistiken sind ungenau. Sie verraten nicht, wie viel Not hinter den Zahlen steht. Trotz aller Mängel: Sie zeichnen auch so das Bild eines weltweiten Dramas.
Brig. Die Schweizerische Volkspartei (SVP) empfiehlt sowohl die Fristenlösung als auch die Initiative "für Mutter und Kind" zur Ablehnung. Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz (SP Schweiz) hingegen beschloss die Ja-Parole zur ...
Mutter mit 16
Diese Tatsache allein ist nicht spektakulär. Jeden Tag werden in der Schweiz Kinder gezeugt, die eigentlich nicht «geplant» waren. Ungewöhnlich ist allerdings, dass Nina Walder sich entschied, ihr Kind auszutragen. Massgeblich zu diesem Entscheid ...
(GLS) startete Nein-Kampagne zur Fristenlösung
Zürich. Die GLS (Gesellschaft für den Schutz des ungeborenen Lebens in der Schweiz) bedauert die Ja-Parolen von FDP und SP zur Fristenlösung. Das einzige Argument, das Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz an der Delegiertenversammlung der ...

Anzeige

Anzeige