McDowell-Album für Verfolgte

«Wenn die Verfolgung zunimmt, folgt eine Erweckung»

Der Grammy-nominierte Sänger und Pastor William McDowell widmet sein neustes Worship-Album den unterdrückten Christen. Auf dem Werk, das in diesen Tagen erscheint und bei dem Israel Houghton mitwirkt, lenkt er die Aufmerksamkeit auf die Glaubensverfolgten.

Zoom
William McDowell
Mit seinem neuen Album «Sounds of Revival II: Deeper» («Klänge der Erweckung 2: Tiefer») macht er aufmerksam auf jene, die wegen ihres Glaubens leiden. William McDowell erhielt für den ersten Teil dieser Worship-Reihe einen Dove-Award, die Auszeichnung ist als der christliche Grammy bekannt; ausserdem wurde er für einen Grammy nominiert. Der talentierte Musiker amtet zudem als Pastor der «Deeper Fellowship Church» in Orlando, Florida.

«Die Bibel sagt klar und deutlich, dass das, was unseren Geschwistern geschieht, uns widerfährt. Wir sind davon nicht losgelöst, nur weil wir es nicht in der gleichen Form erleben», erklärte William McDowell. Es sei die Verantwortung der Christen in der freien Welt, sich für Glaubensverfolgte einzusetzen.

«Alarmierend»

Zoom
Neues Album «Sounds of Revival II: Deeper» («Sound der Erweckung 2: Tiefer»)
Auf sämtlichen Kontinenten gebe es Christen, die unterdrückt werden, besonders im Nahen und Mittleren Osten sowie in Asien. Immer wieder sterben Menschen aufgrund ihres Glaubens an Jesus Christus. «Diese Gläubigen in verschiedenen Erdteilen geben wortwörtlich ihr Leben für die Sache des Evangeliums.»

«Ich finde es alarmierend zu wissen, dass da Menschen in Hausgemeinden im Untergrund sind, die wissen, dass sie, wenn sie erwischt werden, inhaftiert und gefoltert werden.» Dennoch halten sie am Glauben fest. «Und wir gehen nicht in die Gemeinde, weil es regnet, wir müde sind, wir uns nicht gut fühlen oder aus ähnlichen Gründen.»

«Sie stärken und ermutigen»

Das jüngste Album ist sein insgesamt siebter Longplayer. William McDowell will, dass dieses Werk auch für Menschen zugänglich ist, die wegen ihres Glaubens leiden. «Unsere Verantwortung ist nicht nur, sie nicht zu vergessen und für sie zu beten, sondern sie zu stärken und zu ermutigen.»

«Die Zunahme der Verfolgung ist auch ein Indiz für das Handeln Gottes. In der Bibel und in der Kirchengeschichte ist zu sehen, dass die Gemeinde umso mehr gewachsen ist, je mehr sie verfolgt wurde», weiss McDowell und verweist auf das Matthäusevangelium, Kapitel 16. In diesem Kapitel ist beschrieben, dass der Feind die Gemeinde nicht zerstören kann, gleich wie sehr er es auch versucht. McDowell: «Wenn wir wachsende Verfolgung sehen, bedeutet dies, dass eine grössere Erweckung kommt.»

Zum Thema:
Sängerin Audrey Assad: «IS-Täter sind auch nach dem Ebenbild Gottes geschaffen»
«Die unvollendete Aufgabe»: Vereint durch ein Lied für die verfolgten Christen
48. Dove Awards: Drei christliche Grammys für Lauren Daigle

Songwriting: Aus dem Vollen schöpfen und kreativ sein

Datum: 04.03.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post

Publireportage

Explo 17
Explo 17 Ein Fest der Anbetung Salomo liess einst den Tempel in Jerusalem einweihen: Er richtete alles kunstvoll an, die Herrlichkeit Gottes im Tempel liess sich nieder und das Volk Gottes feierte tagelang ausgelassen. Mit welchem Resultat?

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Denken und Handeln wie Jesus
Was würde mit unserem Umfeld geschehen, wenn wir denken und handeln würden wie Jesus? Mit dieser Frage beschäftigten sich rund 700 Jugendliche an der...
Letztes Tabu
Die ZEIT startet gerade eine neue Serie: «Jung und Gott». Und sie lädt darin junge Menschen ein, über das zu sprechen, woran sie glauben oder eben...
Explo SHINE
Ende 2017 findet in Luzern die nächste Explo Konferenz statt. Parallel dazu hat SHINE, die Jugendarbeit von Campus für Christus, in Sursee ihr...
Schuldenfalle lauert überall
Online-Shopping und bargeldloses Zahlen sind praktischen Einrichtungen. Es macht Spass, vom Bett aus mit dem Tablet oder Handy das Kino für den Abend...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 28. Oktober 2017 in Zürich
Evangelisches Jugendfestival in Genf