Dixon über «Identität»

«Wer Jesus kennt, muss keine Angst vor dem Tod haben»

Sänger Colton Dixon veröffentlichte soeben sein jüngstes Album. Mit «Identity» («Identität») erklärt er, dass nicht Hollywoods Massstäbe zu erklären haben, wie man sein soll. Er zeigt, wo sich wahre Identität finden lässt, selbst beim Verlust einer geliebten Person.

Zoom
Colton Dixon
«Ich realisierte, dass ich selbst meine Identität aus Dingen zog, die eigentlich keine Rolle spielen», erklärt der «American Idol»-Star Colton Dixon die Geschichte hinter dem Album «Identity». «Mir scheint, dass meine Generation und unsere Nation auf das schaut, was Hollywood uns bringt. Das macht manche von uns konfus.»

Zoom
Colton Dixon auf der Bühne
Darum will Colton Dixon Orientierung bieten und zeigen, wo seine Mitmenschen echte Identität finden können. Gerade soziale Medien üben teils einen grossen Einfluss aus. «Ich denke, die Menschen müssen sich schützen und aufpassen, was sie sehen und hören, denn das beeinflusst das, was sie sind, und warum sie tun, was sie tun.»

Um Gottes Willen beten

Nach den US-Wahlen ist das Land uneins. Colton Dixon: «Ich bin nicht politisch. Den einzigen Rat, den ich geben kann, ist, für die Führung zu beten. Sei es für den Präsidenten, aber auch für andere Leiter in Politik, Arbeit und in der christlichen Gemeinde.» Es gelte zu bedenken, dass Personen in der Leitung oft sehr schwere Entscheide zu fällen hätten.

«Es ist nötig, um Weisheit, Frieden und Verständnis zu beten sowie um Geduld. Sie brauchen es. Beten wir deshalb dafür, dass Gottes Wille auf dieser Erde geschieht und nicht die Agenda von irgendjemandem.»

Im Sieg leben

Zoom
Colton Dixon
In seinem Song «The other Side» («Die andere Seite») behandelt er den Umgang mit Verlust; Colton Dixon ist selbst betroffen, er verlor seinen Schwager Dylan. Er war im Alter von 22 Jahren gestorben. «Zu sehen, wie die Familie mit so viel Anmut und Sicherheit da hindurch ging, war für mich erstaunlich. Sie waren sich einig, dass Jesus über den Tod gesiegt hat und dass wir vor dem Tod keine Angst haben müssen.»

Colton Dixon: «Wie müssen uns nicht sorgen, wohin unsere Lieben gehen, wenn sie Jesus kennen. Die Familie meiner Frau freut sich bereits, Dylan auf der anderen Seite wieder zu sehen und es wird wunderbar sein, ihn eines Tages wieder zu sehen. Sie haben sich entschieden, im Sieg zu leben.»

Zum Thema:
Den Glauben von Colton Dixon entdecken
«American Idol»-Star: Colton Dixon verlässt sich auf den Anker, der wirklich hält
Sänger will sich ändern: Justin Bieber im «Jesus Camp»
7 Aussagen von Bono: «Ich gehe dorthin, wo Leben ist, wo ich den Heiligen Geist spüre»
McConaughey wieder in Kirche: «Ich vermisste es und brauchte es»

Datum: 29.03.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post

Publireportage

In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal eine Explo für alle 14-19 Jährigen vom 29. Dezember 2017 bis zum 1. Januar 2018 und du bist dazu eingeladen. Gemeinsam werden wir entdecken, wie wir unsere Zeit mit unserem Glauben prägen und gestalten.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Letztes Tabu
Die ZEIT startet gerade eine neue Serie: «Jung und Gott». Und sie lädt darin junge Menschen ein, über das zu sprechen, woran sie glauben oder eben...
Explo SHINE
Ende 2017 findet in Luzern die nächste Explo Konferenz statt. Parallel dazu hat SHINE, die Jugendarbeit von Campus für Christus, in Sursee ihr...
Schuldenfalle lauert überall
Online-Shopping und bargeldloses Zahlen sind praktischen Einrichtungen. Es macht Spass, vom Bett aus mit dem Tablet oder Handy das Kino für den Abend...
1'400 Kinder auf Bundesplatz
Am Nachmittag des 1. Juli haben 1'400 Kinder mit ihren Leitern und Leiterinnen aus der ganzen Schweiz auf dem Bundesplatz in Bern in einer...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SEA-Medientag - 1.9.2017 in Dübendorf
29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
11. November 2017 in Aarau