This is an example of a HTML caption with a link.

Mich selbst sein

Ich bin so schüchtern und befangen

Zoom
Du bist toll, so wie du bist.
Ich bewundere Menschen, die selbstbewusst sind. Die einfach aus sich rausgehen können und sich nicht darum kümmern, was andere denken. Die so sein können, wie sie sind. Dann wünschte ich mir, ich wäre auch so, aber ich kann es nicht. Irgendetwas hält mich. Vielleicht eine Angst, mich zu blamieren, zu viel von mir preiszugeben oder anzuecken.

Jeder Mensch kennt Situationen, in denen er sich nicht so ganz wohl fühlt, schüchtern oder befangen ist. Das Gefühl, nicht gut genug zu sein, nicht dazu zu passen oder nicht genau zu wissen, was andere von einem erwarten, hemmt und macht unsicher. Aber: Jeder kann lernen, selbstbewusster zu werden.

Was macht mir Angst?

Der erste Schritt könnte sein, sich zu überlegen, was genau einen hemmt und wovor man Angst hat. Glaube ich, dass ich nicht gut genug bin? Dass die anderen mich komisch finden, wenn ich offen lege, wie ich wirklich bin? Dass ich mich total blamiere und ausgegrenzt werde? Dass ich die Kontrolle verliere, wenn ich versuche loszulassen? Viele Menschen haben Angst vor der Meinung anderer. Deswegen halten sie sich lieber zurück. In Wirklichkeit ist man aber nur dann richtig gut, wenn man genau so ist, wie man wirklich ist.

Was ist mein Massstab?

Wer sagt mir, ob ich gut genug bin? Die anderen? Ich selbst? Das Problem ist: Nicht alles lässt sich mit einer Messlatte bewerten. Wer zum Beispiel am schnellsten rennt, ist ganz klar der Beste. Aber wer entscheidet, welcher Künstler der beste ist? Das ist schon Geschmackssache. Noch schwerer ist es, eine Persönlichkeit zu bewerten. Wer hofft, bei allen gut anzukommen, wird sich immer wieder verbiegen müssen. Und wer sich immer nach der Meinung anderer richtet, kann das Gefühl dafür verlieren, wer er wirklich ist.

Du hast das höchste Kriterium erfüllt

Welche Meinung wäre dir am wichtigsten? Die deiner Freunde, deiner Klassenkameraden, deines Idols? Gott hat auch eine Meinung über dich. Er findet, dass du perfekt gelungen bist - genauso, wie du bist. Für ihn bist du so wertvoll, teurer geht es nicht. Gott macht keine Fehler und auch keine halben Sachen. Er hat dich geschaffen und wollte genau dich. Du bist schön. Du bist begabt. Du bist von Gott geliebt. Damit hast du das höchste Kriterium erfüllt, das es für einen Menschen gibt.

Ja sagen zu dir selbst

Gott steht voll und ganz hinter dir, jetzt musst nur noch du ein Ja zu dir selbst finden. Bitte Gott, dass er dir dabei hilft. Bitte ihn, dass du erkennen kannst, dass seine Meinung wichtiger ist als die von anderen Menschen und dass du wertvoll bist. Bitte ihn um Mut, der zu sein, der du wirklich bist. Bitte ihn, dass er dich frei macht von Angst, Befangenheit und dem Druck, toll zu sein. Du bist wer. Ich wünsche dir, dass du das erkennen und glauben kannst.

Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Publireportage

Noch nie wurden so viele Christen verfolgt wie heute. Die überkonfessionelle Menschenrechtsorganisation CSI (Christian Solidarity International) organisiert im fünften Jahr eine Mahnwache und weist hiermit auf die verfolgten Christen weltweit hin.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Arche Kreuzlingen
Täglich werden in Kreuzlingen Kinder aus schwierigem Umfeld betreut und gefördert. Mathias Wegmüller, Gründer und Leiter der Arche, lebt dafür.
PraiseCamp 2016
Zwischen Weihnachten und Neujahr findet in Basel die grösste Jugendkonferenz der Schweiz statt – das PraiseCamp. Über 5'000 Jugendliche haben...
«Ich habe etwas zu sagen»
Referate, Gruppenarbeiten, Workshops. Nicht unbedingt das Entspannungsprogramm, das man sich für die Herbstferien wünscht. Trotzdem reisten 150...
Kirchen und die Jugend
Regelmässig werden Experten konsultiert, wie Kirchen und Gemeinden die junge Generation «erreichen» können. Diese Experten sind gut ausgebildet und...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Seminar mit Andy Mason, 10. November 2016, Zürich
Am 11. Dezember 2016 mit John Sagoe in Bern