Westminster Abbey korrigiert Irrtümer im ‘Da Vinci Code’

London – Weil die Westminster Abbey im Zentrum Londons im Weltbestseller von Dan Brown vorkommt, wird sie seit Monaten von neugierigen Touristen mit Fragen eingedeckt. Falsche Angaben im Roman haben die Kirche aber veranlasst, Filmaufnahmen mit Tom Hanks auf ihrem Grund zu verbieten. (Die Lincoln Cathedral soll dies gegen Zahlung von 100'000 Pfund erlaubt haben.)

Die Touristenführer in der Kirche erhalten nun Informationsblätter, auf denen die die Kirche betreffenden Irrtümer des Romans korrigiert werden. Der Dekan der Westminster Abbey hat den Roman als „theologisch unhaltbar“ bewertet.

Quelle: Guardian

Datum: 04.06.2005

Publireportage

«Jeder ist berufen natürlich-übernatürlich zu leben» – das ist eine tiefe Überzeugung der SLA (Supernatural Life Academy).

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lichtblicke am Horizont
Der Geschäftsmann Robert Fraser schrieb ein hoffnungsvolles Buch. Er zeigt auf, dass die Welt nicht immer finsterer wird. Wie Jesus in seinen...
Zum Luther-Jahr
Alle diejenigen, die ihrer Briefmarkensammlung im Luther-Jahr Reformationsflair verleihen wollen, können dies ab sofort tun. Auf der neuen...
Nach Motto «Liebe deine Feinde»
Daryl Davis bezeichnet sich nicht nur als Christ, er handelt auch so. Als er es wagt, die Worte Jesu in die Tat umzusetzen, passiert Erstaunliches....
Worship-Hit im Kino
Die christliche Band «MercyMe» erreichte mit ihrem Song «I can only imagine» Doppelplatin. Nun folgt der gleichnamige glaubensbezogene Film. Eine der...

Anzeige

Anzeige