Als Brown in Sakrileg einen Ausflug in die Baukunst der Gotik unternahm, muss sein architektonischer Reiseführer von Sigmund Freud geschrieben worden sein. Brown behauptet in Gestalt von L. Teabing, dass die Prieure de Sion beim Bau ...
Zu weiteren Lieblingsphrasen im Roman gehören "das Neue Testament beruht … auf Erfindungen" (S. 461), "die … biblische Geschichte von Jesus Christus (enthält) mehr Dichtung als Wahrheit" (S. 364) und "die Kirche hat ...
Alle, die beim "Jesus-Poker" mitspielen, haben in ihren verzerrten Christusdarstellungen Folgendes gemeinsam: 1. Sie scheuen die gesicherten Beweise - fundiertes historisches, literarisches und archäologisches Quellenmaterial. ...
Wenn man Fehler in einem literarischen Werk auflisten muss, ist man nicht zu beneiden. Aufgrund dessen kann sich der Leser in falscher Sicherheit wiegen, so dass er die Gefahren des Gedruckten nicht mehr berücksichtigt. Abschliessend ist es daher ...
Glaubt Dan Brown, wie er selbst behauptet, möglicherweise tatsächlich daran, dass seine wirklichkeitsfremden Fehlinterpretationen wahr sind? Oder ist er philosophisch gesehen vielleicht postmodernistisch eingestellt? Postmodernisten, darunter ...
"Was ist Wahrheit?" Genau diese Frage wurde Jesus von Pontius Pilatus gestellt. Es war die grösste Ironie aller Zeiten: Obwohl der römische Statthalter der Wahrheit in Person direkt gegenüberstand, verpasste er die Gelegenheit, die ...
"Die Heilige Schrift (ist) keine Schöpfung Gottes …, sondern der Menschen … (sie) hat sich angesichts zahlloser Hinzufügungen, Korrekturen und Neuübersetzungen verändert und fortentwickelt." (Sakrileg, S. 317-318) Dan Brown ist schnell ...
"Bis zum Konzil von Nizäa, meine Liebe", erklärte Teabing, "wurde Jesus von seinen Anhängern als sterblicher Prophet betrachtet, als ein grosser und mächtiger Mensch, aber eben als Mensch - [als] ein sterblicher Mensch." ...
Am Christentum gibt es wirklich kaum etwas Eigenständiges. Der vorchristliche Gott Mithras - man nannte ihn den Sohn Gottes und das Licht der Welt - wurde an einem fünfundzwanzigsten Dezember geboren, kam gewaltsam ums Leben, wurde in einem ...
Wenn der Roman Sakrileg Recht hat, ist die Auferstehung Christi lediglich ein Mythos, der aus dem heidnischen Mithraskult übernommen wurde. Wenn andererseits der biblische Bericht über die Auferstehung wahr ist, ist endgültig bewiesen, dass der ...

Anzeige

Anzeige