Sechs Tipps
Freiheit wird uns geschenkt. Wir können sie uns nicht erkaufen oder verdienen. Doch mit diesem Geschenk gut umzugehen, ist nicht immer einfach. Klar ist, wer innerlich frei ist, kann die äussere Freiheit gelassener geniessen.
Wer glaubt, gewinnt
Therapeuten, Mediziner, Hirn- und Sozialforscher sind sich einig: Glauben tut gut. Wer glaubt, lebt gesünder, wiegt weniger und hat einen niedrigeren Cholesterinspiegel als Unreligiöse.
Nebenprodukt «Glück»
Wer wirklich danach hungert und dürstet, dass die Dinge in Ordnung kommen, wird es erleben. Und dabei glücklich werden.
Mit Schuldgefühlen umgehen
Schuldgefühle nützen niemandem etwas. Und trotzdem: Manchmal plagen einen die eigenen Fehler so sehr, dass man unfrei ist. Wie lernt man sich selbst verzeihen?
Vom Verlierer zum Gewinner
Schon lange hatte sich etwas in ihm angestaut. Eng, bürgerlich und langweilig – das war sein Daheim. Ein Plan reifte in ihm.
Meckern kann tödlich sein
Ständige Nörgeleien können das Leben verkürzen. Das haben jetzt dänische Forscher herausgefunden. Wie man sich und seinen Liebsten schlechte Laune abgewöhnt und dadurch länger und erfüllter lebt.
Familie zuerst
Die neuen Zahlen des Bundesamtes für Statistik zeigen, dass viele Mütter kleiner Kinder in der Schweiz gar nicht oder nur Teilzeit arbeiten. Nur 13 Prozent bleiben voll erwerbstätig.
Überraschendes Geständnis
Megan Alexander ist bekannt als New-York-Korrespondentin des Klatschmagazins der Show «Inside Edition». Nun verblüffte sie mit einem öffentlichen Statement über ihren Glauben: Sie habe bis zur Ehe sexuell abstinent gelebt.
Peter Baltes:
Als erfolgreicher Bassist lebt Peter Baltes ein Leben, als gäbe es kein morgen. An Gott glaubt er nicht. Erst als zwei seiner Freunde ums Leben kommen, macht er sich Gedanken, ob es da noch mehr gibt, als Sex, Drugs and Rock'n'Roll.
Flashmob auf der Strasse
Nur eine Münze wirft das Mädchen in den Hut. Innert Minuten spielt ein ganzes Orchester für sie. Flashmobs können für die Jugendarbeit ein mitreissendes Tool sein.

Anzeige

Anzeige