Zweifel danach?

Studie zeigt Wirksamkeit von Gegenmittel bei Abtreibungen

Immer wieder kommt es vor, dass eine Frau, die eine Abtreibung durchführen lässt, hinterher ihre Entscheidung bereut. Gerade wenn der Schwangerschaftsabbruch medikamentös geschieht und sich so über mehrere Tage hinwegzieht (dies betraf in Deutschland 2010 14,6 Prozent der Fälle), kommt es immer wieder zu Zweifeln. Was dann? Ist alles zu spät?

Zoom
Zweifel nach einer Abtreibung sind keine Seltenheit.
Laut einer US-Studie, veröffentlicht in der medizinischen Zeitschrift «Issues in Law and Medicine», kann in solchen Fällen die Verabreichung einer hohen Dosis an Progesteron erfolgreich sein. Dies ist das Hormon, das für eine erfolgreiche Schwangerschaft zuständig ist und das durch die Abtreibungspille Mifegyne blockiert wird. «Frauen, die nach Beginn eines medikamentösen Schwangerschaftsabbruchs ihre Meinung ändern, haben nun eine zweite Chance», erklärte George Delgado, Mitautor der Studie. «Die Nutzung von Progesteron zur Gegenwirkung der Effekte von Mifepriston [Wirkstoff der Abtreibungspille] ist effektiv und erhöht nicht die Risiken von Geburtsfehlern.»

Erfolg bei 48 Prozent

Ein Team von Ärzten und Professoren untersuchte hierfür 547 Patientinnen, die sich gegen eine Abtreibung entschieden, bevor sie nach 36 bis 48 Stunden eine zweite Abtreibungs-Tablette zu sich nahmen. Nach der Behandlung durch die Einnahme von Progesteron lag die erfolgreiche Abwehr der Auswirkungen von Mifepriston bei 48 Prozent. Die Rate an Kindern mit Geburtsfehlern lag mit 2,7 Prozent genauso hoch wie die der Säuglinge mit Geburtsfehlern unter allen Geburten der USA. Je höher die Dosis an Progesteron, desto höher die Überlebenschance des Embryos. Wenn keine Behandlung vorgenommen wird, liegt die Überlebenschance laut Studie bei 25 Prozent.

Dankbare Reaktionen

Die Zeitung Christian Post zitiert in einem Bericht zum Thema Teilnehmer der Studie, die sich hinterher extrem dankbar zeigten. «Ich möchte Ihnen einfach nur von tiefsten Herzen danke sagen!!!», wird eine Frau zitiert und eine andere erklärte: «Meine gesamte Welt wurde verändert, als mir in der Nacht geholfen wurde. Es ist das beste Gefühl der Welt, alles andere fällt nicht ins Gewicht. Vielen Dank!»

Zum Thema:
Leben nach der Abtreibung: Die Geschichte unseres Wunder-Babys
Für das Leben entschieden: «Wir hatten keine Ahnung, was uns erwartete»
Ehemalige Abtreibungsärztin: «Der gekreuzigte Jesus ist meine persönliche Rettung»

Datum: 16.04.2018
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Christian Post

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Sweet Home Oklahoma
Oklahomas Gouverneurin Mary Fallin hat es gesetzlich verankern lassen: Das Lied «I can only imagine» ist nun «offizieller inspirierender Staats-Song...
Familien-Aufsteller 6
Kann und soll man mit Kindern über den Tod sprechen? Und, wenn ja, wie macht man das?
Sound&Sandwich in Bern
Wo sich Studenten tummeln und unterhalten, Mittag essen oder einem Konzert lauschen, kann Sound&Sandwich nicht weit weg sein. Jeden Dienstag gibt...
Worum es bei Lobpreis geht
Wir leben in einer kritischen Welt. Filme, Musik, Restaurants - nichts ist sicher vor dem scharfen analytischen Blick. Aber was passiert, wenn sich...

AKTUELLE NEWS

Aktion in Berlin
Rund 2'500 Menschen haben in Berlin ein Solidaritätszeichen gesetzt. Unter dem Motto «Berlin trägt Kippa» reihten sich auch Politiker in die Menge ein. Die Jüdische Gemeinde zu Berlin hatte nach einem erneuten Angriff auf Juden dazu aufgerufen.
Sweet Home Oklahoma
Oklahomas Gouverneurin Mary Fallin hat es gesetzlich verankern lassen: Das Lied «I can only imagine» ist nun «offizieller inspirierender Staats-Song». Der Worship-Song der Band «MercyMe» schlägt damit weiter hohe Wellen.
Philipp Melanchthon
Vor 500 Jahren diskutierten Akademiker erstmals über die Thesen von Martin Luther. Stark davon beeindruckt war Philipp Melanchthon, später ein Freund und Mitarbeiter Luthers. Wie kaum ein anderer steht er für die Bedeutung von Bildung und Lehre.
Sound&Sandwich in Bern
Wo sich Studenten tummeln und unterhalten, Mittag essen oder einem Konzert lauschen, kann Sound&Sandwich nicht weit weg sein. Jeden Dienstag gibt es bei günstigem Mittagsmenü noch ein hübsches Konzert als Beilage.
Basketball mit Gebetserhörung
Mindestens einmal jährlich bietet «Athleten in Aktion» in Berlin ein Basketballcamp an. Für ein paar Tage erhalten Teens und Jugendliche ein Training durch christliche Profispieler aus den USA. Aber was geschieht, wenn kein Raum zur Verfügung steht?
17 Jahre nach Entführung
Über ein Jahr verbrachte die Missionarin Gracia Burnham mit ihrem Mann auf den Philippinen in Gefangenschaft. Am Ende wurde ihr Mann sogar von den Terroristen getötet. Heute sagt sie, dass die Entführung und auch sein Tod von Gott geplant waren...
«Ein Paradigmenwechsel»
Die Missionsgesellschaften sind gefordert. Frühere Methoden und Rezepte funktionieren nicht mehr. Hintergründe dazu kennt der deutsche AEM-Vorsitzende Dieter Trefz. Er spricht von einem «Paradigmenwechsel».

Anzeige

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Anzeige

Ratgeber

Psychisch kranke Kinder Kay Warrens Rat für Eltern
Wie geht man mit einem Kind um, das psychisch krank ist, vielleicht an Abhängigkeiten leidet und...