Transgender wollte springen

Mineo und Lecrae retten Transgender vor Suizid

Die beiden Rapper Andy Mineo und Lecrae halfen erst vor kurzem einem verzweifelten Transgender – dieser wollte sich das Leben nehmen und in New York von einer Brücke springen...

Zoom
Lecrae und Andy Mineo
Andy Mineo beschrieb auf seinem Instagram-Kanal, wie er mit seinem Rap-Kameraden Lecrae gerade in New York unterwegs war, um für sein neues Album «All things work together» («Alles wirkt zusammen») zu werben. Mineo führte den Grammy-Gewinner zunächst durch seine New-Yorker-Gegend Washington Heights.

Dann entschieden sich die beiden dazu, über die Washington-Heights-Brücke zu gehen, um die berüchtigte Bronx zu entdecken. Doch «die Bronx kam zu uns», erinnert sich Mineo. Als die beiden sich der Brücke näherten, erkannten die beiden eine Person, die aussah wie eine Frau, die ihre Brüste entblösst hatte und in ihre Richtung kam.

«Ich will heimgehen!»

Die Person stiess gegen einen Pfosten und begann am Kopf zu bluten. Dann wollte sie zum tödlichen Sprung ansetzen und begann über das Geländer zu klettern. «Lecrae und ich waren schockiert und auch etwas panisch.» Hysterisch schrie die Person: «Ich will heimgehen» und «Ich will bei Jesus sein!» Inzwischen waren die beiden Rapper bei ihr angelangt.

Lecrae und Mineo versuchten, die Person von der Brückenkante weg auf sicheren Boden zu bekommen und ihr das Leben zu retten. «Du bist wertvoll, du bist dazu gedacht, hier zu sein, du bist bereits daheim. Jesus liebt dich», sagte Mineo zu der Person.

Mit Liebe begegnen

Was die beiden zunächst als Frau identifiziert hatten, entpuppte sich als verzweifelter Transgender. Die beiden machten ihm Mut und erklärten ihm, dass Gott ihn liebt. Bald kreuzte die Polizei auf und versuchte ebenfalls, den Transgender zu beruhigen.

Mineo rief in seinem Instagram-Kanal dazu auf, Transgender und LGBT-Menschen mit Gnade zu begegnen.

 

Zum Thema:
Rapper Andy Mineo: «Leute, die Kraft haben zu vergeben, sehen dass ihnen vergeben ist»
Bestbezahlter NFL-Spieler: Derek Carr hörte auf Gott und rettete dadurch drei Männer vor Suizid
Rapper Lecrae: «Räume auf, statt ein Doppelleben zu führen»

Datum: 11.09.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post / CBN

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Sie berührte viele
Gospelsängerin Della Reese ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Den meisten ist sie als der erfahrene Engel Tess in «Ein Hauch von Himmel» bekannt....
Licht- und Tonspektakel
Am 25. November wird sich die Fassade des Bundeshauses zum letzten Mal vor dem Publikum auf dem Bundesplatz verneigen. Sechs Wochen lang wurde die...
Gehirn wird verändert
Die Münchner Sexualtherapeutin Heike Melzer schlägt Alarm. «Pornos verändern das Gehirn!» Je früher und je öfter es mit diesem Material konfrontiert...
Blick durchs Kreuz
Bischof Graham Tomlin steht nicht nur im Zentrum der Erneuerungsbewegung in der Anglikanischen Kirche, sondern versteht es auch, biblische Wahrheiten...

AKTUELLE NEWS

Minderheiten in Marokko
In Rabat trafen sich am 18.11. erstmalig Vertreter der religiösen Minderheiten zu einer öffentlichen Konferenz, in der es um die Forderung ging, den Schutz der Minderheiten zu gewährleisten und die Entwicklung der religiösen Freiheit voranzutreiben.
Licht- und Tonspektakel
Am 25. November wird sich die Fassade des Bundeshauses zum letzten Mal vor dem Publikum auf dem Bundesplatz verneigen. Sechs Wochen lang wurde die grandiose Inszenierung allabendlich mehrmals gezeigt: jeweils 25 Minuten Reformation.
Gehirn wird verändert
Die Münchner Sexualtherapeutin Heike Melzer schlägt Alarm. «Pornos verändern das Gehirn!» Je früher und je öfter es mit diesem Material konfrontiert wird, desto nachhaltiger geschieht die Veränderung. Die Auswirkung im Gehirn sei wie bei Kokain.
Blick durchs Kreuz
Bischof Graham Tomlin steht nicht nur im Zentrum der Erneuerungsbewegung in der Anglikanischen Kirche, sondern versteht es auch, biblische Wahrheiten in ein neues Licht zu stellen. Eindrücklich macht er das mit dem Buch «Der Blick durchs Kreuz».
Adoray-Festival
Just eine Woche nach dem evangelischen Jugendevent «Reformaction» trafen sich römisch-katholische Jugendliche zur fröhlichen Glaubensvertiefung. Im Gespräch merkte Livenet: Die katholischen und evangelischen Jungen sind sich näher als gedacht.
Drei Männer von Weltbedeutung
Der 22. November 1963 ist der Todestag von drei Männern, die – jeder auf seine Art – Weltbedeutung hatten: C.S. Lewis und Aldous Huxley starben, und J.F. Kennedy wurde ermordet. Sie vertraten drei Weltbilder, die unsere Gesellschaft bis heute prägen.
Atheisten forderten Verbot
Auf die Beschwerde einer atheistischen Stiftung hin, verbot eine Schule in Georgia ihren Lehrern und Trainern, mit den Schülern zu beten. Doch die Trainer gaben nicht auf. Und innert kurzer Zeit haben sich die Teilnehmer der Gebetsrunde vervierfacht.

Anzeige

Kommentar

Widersprüche in den Medien: Man darf «islamischer Terror» sagen
In einem Kommentar geht der islamische Buchautor Hamed Abdel-Samad auf die widersprüchliche...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Tagesticket ab sofort erhältlich 29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
Samstag, 9.12.2017 in Huttwil
SA, 2.12.17, 19 Uhr, Schleife Winterthur
SA, 2.12.17, 19 Uhr, Schleife Winterthur
SA, 2.12.17, 19 Uhr, Schleife Winterthur
SA, 2.12.2017, 19 Uhr – Schleife, Winterthur

Ratgeber

Warum lässt Gott das zu? Wie man Kindern Leid erklärt
Naturkatastrophen, Schicksalsschläge, Terror, Krankheit. Wie kann ein liebender Gott all das...