Michael W. Smith

«Viele glauben die Lüge, dass sie für nichts zu gebrauchen sind»

In über 30 Jahren veröffentlichte er rund zwei Dutzend Alben, die sich mehr als 15 Millionen Mal verkauften. Doch als sein Vater Paul im Jahr 2015 verstarb, rüttelte dies an Michael W. Smith (60). Längere Zeit zog er sich zurück. Doch nun ist er gleich mit zwei Alben zurück.

Zoom
Michael W. Smith bei einem Weihnachtskonzert 2017.
«Während einem Jahr schrieb ich nicht sehr viel», sagt Michael W. Smith. Noch immer am Verlust leidend, brachte ihn eine andere Not zurück ins Studio. Berichte über Suizide von Teenagern und die zerrüttete Lage in seiner Heimat brachten den Singer-Songwriter dazu, neue ermutigende Botschaften mit den Menschen zu teilen.

«Es gibt so viele Menschen, die die Lüge glauben, dass sie für nichts zu gebrauchen sind», beobachtete der Musiker. «Sie versuchen, ihren Platz in dieser Welt zu finden. Da will ich mit meiner Musik in die Situation der jungen Menschen hineinsprechen und sie wissen lassen: Weisst du was? Du bist kein Fehler. Gott liebt dich!»

«Eine Million Lichter»

Seine jüngste Produktion heisst «A Million Lights» («Eine Million Lichter»). Gleichzeitig erscheint seine neue Worship-Aufnahme, die «Surrounded» («Umgeben») heisst.

Er wirkte selbst als Worship-Leiter und überprüfte zwischenzeitlich selbst seine Herzenshaltung. Michael W. Smith beschäftigte die Frage, ob er der Gemeinde gut dient. Da machte ihn jemand auf eine Passage im biblischen Buch Amos aufmerksam. Im fünften Kapitel in den Versen 23 und 24 steht: «Eure lauten Lieder kann ich nicht mehr hören, verschont mich mit eurem Harfengeklimper. Setzt euch lieber für die Gerechtigkeit ein! Das Recht soll das Land durchströmen wie ein nie versiegender Fluss.»

Alle sollen wiederhergestellt werden

Dieser Vers habe ihn überwältigt. «Ich realisierte, dass Anbetung und Gerechtigkeit Hand in Hand gehen. Was wir auf der 'Worship-Seite' tun, sollte geprägt sein von unserem Wunsch nach Gerechtigkeit sein, ja es sollte Teil unserer Bemühungen sein. Sonst hat die Anbetung nicht die gleiche Kraft.»

Der fünffache Familienvater und Grossvater von mehr als einem Dutzend Enkelkinder sagt, dass die beiden Alben aneinander anknüpfen und die Liebe Gottes, die er zu jedem Menschen hat, ausdrücken.

 

Zum Thema:
Neues Album mit Chorälen: Michael W. Smith: «Diese Hymnen haben mein Leben gerettet!»

Michael W. Smith: «Es ist überwältigend, wenn Menschen deine Lieder in ihrer Sprache singen»
«Lied soll Hoffnung bringen»: Kathie Lee Giffords Mann sah Jesus, bevor er starb

Datum: 13.02.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Charisma News / BCN

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

SRF-Arena zu «Ehe für alle»
Ein lesbisches Glamour-Paar und zwei sympathische schwule Männer standen den christlichen Vertretern in der Politsendung «Arena» des Schweizer...
Mutter auf Umwegen
Rebecca Barrack hat nicht geplant, Mutter zu sein. Als sie es dann mit einem Mal doch möchte, gibt es Schwierigkeiten. Nichts läuft nach Plan. Und so...
Buch über Sterbebegleitung
Die Berliner Autorin Susann Pásztor hat den Deutschen Evangelischen Buchpreis erhalten. Sie gewann die Auszeichnung mit ihrem Roman «Und dann steht...
Zum Filmfestival Cannes
Lange wurden Filme mit christlichen Themen vom Markt völlig ignoriert. Dies scheint sich laut «Hollywood Reporter» nun zu ändern, selbst in China. In...

AKTUELLE NEWS

Mutter auf Umwegen
Rebecca Barrack hat nicht geplant, Mutter zu sein. Als sie es dann mit einem Mal doch möchte, gibt es Schwierigkeiten. Nichts läuft nach Plan. Und so lernt sie, ihre Vorstellungen in Gottes Hand zu legen und auf seinen Plan zu vertrauen.
Nach drei Jahren Gebet
«Unsere Gebete wurden erhört, wir danken Gott von ganzem Herzen!», sagt der Bruder von zwei der insgesamt 21 koptischen Christen, die 2015 durch ISIS-Kämpfer ermordet wurden. Die Körper der Opfer wurden gefunden und diese Woche nach Ägypten geflogen.
«Botschaft an die Syndikate»
Undercover verbrachte David Zach die letzten vier Jahre in Rotlicht-Distrikten, um Mädchen zu retten, die aus dem Menschenhandel stammen. Dabei spionierte er Etagen in Hotels aus, in denen in jedem einzelnen Zimmer Mädchen angeboten wurden.
Israel – damals und heute
Noch vor 100 Jahren wurde Israel als trostlos und öd beschrieben – heute ist es ein moderner, florierender Staat. Zufall? Nein, sagt Autor Doug Hershey. In seinem Buch zeigen Vergleichsfotos die erstaunliche Veränderung des Landes der Bibel.
Buch über Sterbebegleitung
Die Berliner Autorin Susann Pásztor hat den Deutschen Evangelischen Buchpreis erhalten. Sie gewann die Auszeichnung mit ihrem Roman «Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster», der sich mit dem Thema Sterbebegleitung beschäftigt.
Link2Muslims
Über 300 Personen trafen sich zum Austausch darüber, wie Christen Muslimen auf eine gute Art begegnen können. Denn Flüchtlinge sind nicht einfach nur bedürftig, sondern haben auch etwas zu geben.
Elisabeth Augstburger
Die Liestaler EVP-Politikerin Elisabeth Augstburger ist für ein Jahr Landratspräsidentin im Baselbiet. Die überzeugte Christin hat sich eine hohe Glaubwürdigkeit erarbeitet und wird auch von politischen Gegnern geschätzt.

Anzeige

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

Ratgeber

Kinder schlagen? Plädoyer für ein «unbiblisches» Erziehungsverständnis
Eltern erziehen ihre Kinder. Mal mit, mal ohne Konzept. Mal mit mehr, mal mit weniger Liebe. Mal...