Alte Siegel gefunden

Sie zeigen: Flüchtlinge kamen ins damalige Jerusalem

Mehrere Dutzend alte Siegel mit den Namen von Beamten wurden in Jerusalem gefunden. Sie liefern neue Aufschlüsse in die Zeit des judäischen Königreichs vor der Zerstörung durch Babylon. Unter anderem ist zu erkennen, dass Flüchtlinge aus dem südlichen Königreich Israel ins Nordreich einwanderten und gute Positionen in Jerusalem erlangten.

Zoom
Altes Siegel mit dem Namen «Achiav ben Menachem»
Ans Tageslicht gebracht wurden die Siegel durch Mitarbeiter der Israelischen Altertumsbehörde (IAA) in der Gegend der antiken Davidstadt bei den Stadtmauern der Altstadt Jerusalems.

Es handelt sich um Tonstücke, die in der Antike als Siegel für Briefe dienten.

Laut Ortal Chalaf und Joe Uziel, welche die Ausgrabung leiten, handelt es sich um Zeitzeugen der Administration der ersten Tempelperiode. Joe Uziel: «Durch diese Funde sehen wir nicht nur, wie entwickelt die Administration in der Stadt damals war, sondern wir erfahren auch mehr über die Bewohner und jene, die damals in der Verwaltung arbeiteten.»

Flüchtlingsnamen

Manche der Siegel trugen biblische Namen. Besonders ins Auge gestochen war den Archäologen unter anderem der Name «Achiav ben Menachem». Menachem war König von Israel, während Achiav nicht in der Bibel genannt wird, aber jenem von Ahab ähnelt, dem bekannten König Israels.

Das Erscheinen des Namens Achiav sei unter anderem besonders interessant, weil er einem Namen aus dem Königreich Israel gleicht und da er nach der Zerstörung dieses Reichs in Juda auftaucht. «Das zeugt davon, dass Flüchtlinge in Jerusalem ankamen und den Weg in wichtige Positionen Jerusalems fanden, als die Stämme Israels ins Exil gingen.»

Zum Thema:
Neuer Effort: Wissenschaftler suchen nach Verwandten von Jesus
Ritualbad entdeckt: In diesem Palast tanzte Salome für Herodes
Altes römisches Bad liefert Hinweis: Speiste Jesus hier 5'000 Menschen?

Datum: 10.09.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / Breaking Israel News

Publireportage

CVJM Zentrum Hasliberg
Im CVJM Zentrum Hasliberg werden Winterfreuden und Glaube ganz selbstverständlich verbunden - und dies erst noch zu äusserst fairen Preisen, die es auch Familien erlauben, ihre Winterferien im Berner Oberland zu verbringen.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Gospel-Rap im Radio
Auf seinem aktuellen Album ermutigt der britische Rapper Stormzy seine Hörer auch mit zwei Worship-Songs. Den einen der beiden, «Blinded by your...
Dienen im Alter
Im Alter lassen häufig die Kräfte nach, alles wird etwas langsamer und ruhiger. Für viele Menschen bedeutet dies auch, sich aus dem Dienst für Gott...
Eine Anlage Salomos?
Ein Gebäude aus biblischer Zeit wurde im biblischen Tamar-Park im südlichen Israel ausgehoben. Paul Lagno, Bibelstudent und Mitwirkender bei der...
Ein Film voller Glauben
Mit Spannung wird der Weihnachts-Animationsfilm «The Star» erwartet. Gott habe ihr diese Rolle auf ihren Lebensweg gestellt, bilanziert die...

AKTUELLE NEWS

Dienen im Alter
Im Alter lassen häufig die Kräfte nach, alles wird etwas langsamer und ruhiger. Für viele Menschen bedeutet dies auch, sich aus dem Dienst für Gott und für den nächsten zu ziehen. Doch das Alter sollte keine Ausrede sein – denn Gott braucht jeden.
Für neues Religionsgesetz
China weist rund 1000 südkoreanische Pastoren aus und schlossen manche ihrer Kirchen. Der Hintergrund dürfte sein, dass sie nordkoreanischen Flüchtlingen geholfen haben.
PR-Berater Markus Baumgartner
Wie kann der christliche Glaube wieder häufiger und vor allem positiv in die Öffentlichkeit strahlen? Markus Baumgartner ist der Meinung, dass Christen etwas aus der Übung gekommen sind, ihre Kernbotschaft – das Evangelium – rüberzubringen.
Heiko Herrlich
Heiko Herrlich war einst der teuerste Transfer der Bundesliga. Was dem Trainer von Bayer 04 Leverkusen Bodenständigkeit verleiht und warum er die Glaubensbekenntnisse vieler Fussballer als Signal sieht, verrät er in «Und vorne hilft der liebe Gott».
Zivildienst nicht erschweren
Um den Armeebestand zu stabilisieren, will der Bundesrat den Übertritt in den Zivildienst erschweren. Heiner Studer, der nach jahrzehntelangem Kampf dem heutigen Zivildienst zum Durchbruch verhalf, findet Einschränkungen unnötig.
Eine Anlage Salomos?
Ein Gebäude aus biblischer Zeit wurde im biblischen Tamar-Park im südlichen Israel ausgehoben. Paul Lagno, Bibelstudent und Mitwirkender bei der Grabung, sagt, die Entdeckung belege den biblischen Bericht der judäischen Kontrolle über Tamar.
Hintergrund zu «Life on Stage»
Musical und Message, das ist eine mögliche Evangelisationsmethode in der heutigen Zeit. Sie ist modern, teuer und spricht Menschen an. Doch – brennen die Herzen der Zuschauer wirklich für Jesus, wenn das Scheinwerferlicht erlischt?

Anzeige

Kommentar

Widersprüche in den Medien: Man darf «islamischer Terror» sagen
In einem Kommentar geht der islamische Buchautor Hamed Abdel-Samad auf die widersprüchliche...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Tagesticket ab sofort erhältlich 29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern

Ratgeber

Warum lässt Gott das zu? Wie man Kindern Leid erklärt
Naturkatastrophen, Schicksalsschläge, Terror, Krankheit. Wie kann ein liebender Gott all das...