Übernatürliches Erlebnis

Im Gefängnis kümmerte sich Jesus persönlich um Hamid

Zoom
Der frühere Muslim Hamid (Name geändert) träumte im Gefängnis davon, dass Jesus ihn in der Nacht in ein Bettlaken hüllt. Am Morgen lag tatsächlich ein Laken auf ihm, die erschrockenen Aufseher liessen ihn frei. Nach diesem Erlebnis führte ein weiterer Traum dazu, dass Hamid mittlerweile wachsende Bibel-Studiengruppen gründete.

Hamid fand durch seinen Bruder zum Glauben an Jesus Christus. Als er das Evangelium hörte, nahm er es zunächst nur mit dem Verstand auf. Das Kopfwissen erreichte aber schliesslich das Herz, als er Gottes erstaunliche Liebe hautnah erlebte. Laut der Organisation «Frontiers» getraute er sich zunächst nicht, anderen von seinem neuen Glauben zu erzählen. Und es schien ihm, als würde er während Monaten nichts von Gott «hören».

Im Gefängnis

Eines Tages sass Hamid in einem Park und las in der Bibel. Die Polizei entdeckte ihn, nach einer Rüge brachte sie ihn ins Gefängnis. Hamid war entsetzt und er fühlte sich miserabel, als er gezwungen war, nachts fröstelnd auf dem kalten Zellenboden zu liegen. Verständlicherweise schlief er unruhig. Dann geschah etwas Aussergewöhnliches: Im Traum erschien ihm Jesus mitten in der Nacht, umarmte ihn und hüllte ihn in ein wärmendes Bettlaken. Am Morgen erwachte er und spürte tief in der Seele Frieden. Erstmals fühlte er Gottes Liebe ganz persönlich.

Erstaunte Aufseher

Dann die Überraschung: Er stellte fest, dass er tatsächlich in ein Tuch gehüllt war – jenes, von dem er geträumt hatte, dass Jesus es ihm gegeben hatte. Als er eingeschlafen war, war noch kein Tuch im Raum. Und als die Aufseher ihn mit dem Laken sahen, waren sie erstaunt und auch etwas verängstigt. Hamid wurde sofort aus dem Gefängnis entlassen.

In der darauffolgenden Nacht träumte Hamid wieder. Diesmal trug Jesus ihm auf, das Evangelium den ersten beiden Menschen weiterzusagen, die er bei der Arbeit sehen würde. Früher hätte ihn das verängstigt, doch nach dem Erlebnis im Gefängnis schreckte er nicht mehr davor zurück. Er wusste, dass er nichts zu verlieren hatte und das Christus bei ihm sein würde.

Erfreute Mitarbeiter

Hamid gehorchte und erklärte den ersten beiden Mitarbeitern, die er traf, das Evangelium. Diese glaubten ihm umgehend und nahmen die Botschaft an. In den kommenden Wochen studierte er mit ihnen die Bibel. In der Folge berichtete er weiteren Menschen davon und bald entstanden daraus mehrere Bibel-Studiengruppen. Im vergangenen Jahr sind laut «Frontiers» vierzig Menschen durch ihn zum Glauben gekommen. Doch der Ausgangspunkt war die Unterdrückung und der Traum im Gefängnis.

Zum Thema:
Muslimin ein Jahr bettlägerig: Er gehorchte der Stimme – und seine Frau wurde geheilt
Ein Muslim auf der Suche: Die Frage, die alles veränderte
Ex-Muslim Mohammed: «Dank einem Imam fand ich zu Christus»

Datum: 14.11.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / God Reports / Frontiers

Publireportage

CVJM Zentrum Hasliberg
Im CVJM Zentrum Hasliberg werden Winterfreuden und Glaube ganz selbstverständlich verbunden - und dies erst noch zu äusserst fairen Preisen, die es auch Familien erlauben, ihre Winterferien im Berner Oberland zu verbringen.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Zugunsten der Christen im Irak
Papst Franziskus bekam einen Lamborghini geschenkt – ein weisses Sondermodell. Statt neues Papamobil zu werden, wird die Luxus-Karosse aber zugunsten...
G.O.D. in Lateinamerika
Der Evangelisationstag «Dia de Evangelismo Global» (Deutsch: Global Outreach Day) hat Ende Mai in Lateinamerika Millionen von Christen mobilisiert....
Durch gegensätzlichen Ansatz
Es ist ein ehrgeiziges Ziel, dass sich «Vision 5:9» da gesetzt hat. Das Netzwerk, das aus 180 Missionsorganisationen weltweit besteht, möchte bis zum...
Weihnachtsmarkt im November
Am kommenden Montag öffnet der Weihnachtsmarkt im deutschen Bremerhaven seine Tore, so früh wie kaum ein anderer Weihnachtsmarkt. Dieser Beginn,...

AKTUELLE NEWS

Christliche Hymne
Die Talk-Masterin Oprah Winfrey überraschte mit einem Auftritt in einer anderen Talkshow. Bei Harry Connick Jr. stellte sie sich den Fragen über ihren Glauben und sang die christliche Hymne «I surrender all», welche ihr einst Trost schenkte.
William P. Young im Emmental
Rund 300 Gäste waren in der Kirche Oberdiessbach dabei und gingen auf Tuchfühlung mit William P. Young, dem Autor von «Die Hütte».
Weihnachtsmarkt Mitte November?
Am kommenden Montag öffnet der Weihnachtsmarkt im deutschen Bremerhaven seine Tore, so früh wie kaum ein anderer Weihnachtsmarkt. Dieser Beginn, bereits in der Woche vor dem Ewigkeitssonntag, rief die Christen in der Region auf den Plan.
Fokussiert statt alkoholisiert
Alexandra Burghardt ist Leistungssportlerin und Botschafterin des christlichen Netzwerkes blu:prevent. Die Jugend- und Präventionsangebote des Blauen Kreuzes helfen jungen Menschen, verantwortungsvoll mit Alkohol umzugehen.
Nach nur 15 Jahren
Als Missionar Steve Bakos vor 15 Jahren zu den Miskito nach Nicaragua kam, schockierte ihn nicht so sehr Armut der Menschen. Nein, es war der Fakt, dass diese Menschen, obwohl Nicaragua katholisch ist, noch nie von der Bibel gehört hatten.
Blog von liebesbegehren.ch
Am 4. November wurde zum zweiten Mal ein Projekt ausgezeichnet, das durch seine Innovation begeistert und einen wertvollen Beitrag zu gesunden Ehen und Familien in der Schweiz leistet.
Nach dem Kirchensturm
In der osttürkischen Grossstadt Diyarbakir kann jetzt das Armenisch-Evangelische Gotteshaus wieder aufgebaut werden. Es wurde vor zwei Jahren wie andere Kirchen durch die Truppen von Präsident Erdoogan zerstört.

Anzeige

Kommentar

Widersprüche in den Medien: Man darf «islamischer Terror» sagen
In einem Kommentar geht der islamische Buchautor Hamed Abdel-Samad auf die widersprüchliche...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Tagesticket ab sofort erhältlich 29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
Tournée 2017 - Weinfelden vom 21. - 26.11.2017

Ratgeber

100 Paare geben Tipps So hält die Ehe lebenslang
Wie schafft man es, jahrelang mit ein- und demselben Partner glücklich zu bleiben? Für einen...