Neue Livenet-Karte

Sag's mit einer Blume!

Es sagt so viel aus, wenn man Blumen schenkt! Es zeigt: jemand denkt an dich. Livenet hat eine Blumenkarte kreiert, die das Evangelium erklärt und die sich optimal eignet, die Liebe Gottes weiterzugeben.

Zoom
Blumenkarte
«Sag's mit einer Blume!», heisst es doch so schön. Eine Blume zu verschenken ist eine wunderbare Möglichkeit, jemandem eine Freude zu machen. Livenet hat neu eine Blumenkarte im Angebot, die in charmanter Weise das Evangelium erklärt und die sich optimal eignet, zusammen mit einer Blume die Liebe Gottes weiterzugeben.

Inspiration aus Osteuropa

Angeregt durch eine Idee aus Osteuropa wird nun eine Aktion gestartet, in der man das Evangelium mit einer Blume und einer ansprechenden Karte weitergeben kann. Im Rahmen von Cristo per Tutti im Tessin wurde die Aktion bereits erfolgreich durchgeführt.

Die Begleitkarte kann im Livenet-Shop bestellt werden.

Blumenkarte herunterladen (PDF)

Zum Thema:
G.O.D. in der Schweiz: Mit Schoggi-Herzli, Muffins und Rosen Menschen für Jesus gewinnen

Mission im Balkan: «Frauen weinen, wenn wir ihnen Nelken mit einer Botschaft schenken»
Glaube: Plastik- oder echte Blumen?

Datum: 10.08.2017
Autor: Reinhold Scharnowski
Quelle: Livenet

Adventskalender

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Explo-Referenten im Porträt
Es dauert noch etwas mehr als 14 Tage bis zur Eröffnung der Explo 2017 in Luzern zum Thema «Neuland». Livenet stellt in einer Interview-Serie die...
Life on Stage
Über 4'700 Besucher strömten vom 5.-10. Dezember in die Stadthalle Bülach, um die Musicals und Message im Rahmen von «Life on Stage» zu erleben...
Co-Projektleiter Markus Giger
Das hat es so noch nie gegeben: Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund initiierte einen Grossanlass für Jugendliche mit einer noch nie da...
Alarm in der Ostschweiz
Im St. Galler Klosterviertel, regiert am Sonntag, 10. Dezember eine biblische Gestalt: Herodes. Zum ersten Mal wird die Weihnachtsgeschichte im...

AKTUELLE NEWS

Ein grosszügiger Spender
Vor hundert Jahren, im Oktober 1917, wurde im katholischen Freiburg (Schweiz) das erste Krankenhaus für Reformierte eröffnet. Möglich gemacht hatte das eine Spende des Kaufmanns und Bankiers Jules Daler.
Wunder im Mutterbauch
Diagnostiziere Anomalien können sich während der Schwangerschaft noch verändern. Wissenschaftler von Cambridge und weiteren Bildungsstätten kommen zum Schluss, dass es einen natürlichen Prozess gibt, der bereits erkannte Anomalien noch verändert.
Herausforderung an die Christen
Durch seine Organisation hat Pastor Fouad Masri in den vergangenen Jahrzehnten 21'000 Christen darin geschult, wie sie ohne Angst auf Muslime zugehen können. Warum dieser Einsatz? Weil es Dinge gibt, die viele Muslime nicht von allein verstehen.
Hope to the World
Pastor John Ortberg, bekannt durch eine Reihe Bücher, ist Pastor der Menlo Church, die sich im Grossraum San Francisco an mehreren Orten trifft. Er packt in seiner Predigt das heisse Eisen «Zorn und Ärger» an.
Pia Ambord
Vor kurzem berichtete Livenet über den Song «These Walls» von Jason David, der in zahlreichen Ländern gesungen wird und in 25 Sprachen übersetzt wurde. Auch in der Schweiz, im «Newlife Bern», wird der Titel gesungen.
Unstabiles Erdreich
Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen sei es höchst wahrscheinlich, dass das Grab Jesu Christi in der Kirche vom Heiligen Grab in Jerusalem einstürzen wird. Das gab das US-Magazin National Geographic unter Berufung auf eine Forschergruppe bekannt.
Explo-Referenten im Porträt
Es dauert noch etwas mehr als 14 Tage bis zur Eröffnung der Explo 2017 in Luzern zum Thema «Neuland». Livenet stellt in einer Interview-Serie die Hauptreferenten der Konferenz vor. Heute: Sabine Fürbringer, Leiterin des Arbeitszweiges Campus WE.

Anzeige

Kommentar

Widersprüche in den Medien: Man darf «islamischer Terror» sagen
In einem Kommentar geht der islamische Buchautor Hamed Abdel-Samad auf die widersprüchliche...

Anzeige

Ratgeber

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...