Simone Biles

Olympia-Siegerin tanzt zu christlichem Lied

In der «ABC»-Show «Dancing with the Stars» tanzte die vierfache olympische Gold-Medaillen-Gewinnerin Simone Biles zu einem Anbetungslied. Der Walzer-Auftritt zu Chris Tomlins «Good Good Father» berührte das Publikum – und in der gleichen Episode legte Mr. T eine Darbietung zu «Amazing Grace» auf das Parkett.

Zoom
Simone Biles
Simone Biles spricht verschiedentlich öffentlich über ihren Glauben. «Der Glaube hilft im Leben», betont sie unter anderem, deshalb erzähle sie anderen davon. Kürzlich tat sie das mit einem Tanz.

Zoom
Simone Biles
Die 20-jährige Ausnahme-Athletin, die bei den Olympischen Spielen in Rio fünf Medaillen – davon vier goldene – gewann (nie gelang einer US-Sportlerin ein solcher Erfolg an einer einzelnen Olympiade), tanzte nun bei «Dancing with the Stars» zum Worship-Song «Good Good Father» von Chris Tomlin.

Von Oma und Opa adoptiert

Als die Darbietung zu Ende war, lief sie zu ihrem Adoptivvater und umarmte diesen vor einem sichtlich gerührten Publikum lange. Die Performance war somit auch ein Tribut an Ron und Nellie Biles, welche sie grossgezogen hatten.

In einem Video erklärte die Turnerin, wie sie und ihre Geschwister von ihrer Mutter in ein Kinderheim gebracht worden waren. Die Mutter kämpfte mit Drogen- und Alkohol-Problemen. Als Simone drei Jahre alt war, übernahmen schliesslich ihre biologischen Grosseltern, Ron und Nellie Biles, die Erziehung.

Zwei christliche Songs in einer Show

Zoom
Lawrence Tureaud, bekannt als «Mr. T»
Simone Biles sagte zu Weihnachten, dass ihr der christliche Glaube hilft. Deshalb berichte sie davon, damit gerade auch Kinder dies verstehen. Der von ihr gewählte Worship-Song zeigte somit auf den irdischen Adoptivvater und auf Gott. Chris Tomlin, der Autor des Songs, schrieb ihr: «Ich habe gehört, was du getan hast. Du bist ein Champion in vielerlei Hinsicht. Alles Liebe.»

Die Top-Sportlerin war aber nicht die einzige, die in «Dancing with the Stars» einen christlichen Song wählte. In der gleichen Episode performte auch Mr. T (bekannt aus der Serie «A-Team»). Seinen Walzer gab er zu «Amazing Grace» zum Besten, zusammen mit seinem Zeugnis, wie Gott ihn durch die schwerste Zeit seines Lebens getragen hatte. Er hielt fest, dass er dies getan habe, «um Gott zu ehren.»

Zum Thema:
Den Glauben kennenlernen, den Simone Biles empfiehlt
Olympia-Goldgewinnerin: «Jesus ist meine grösste Belohnung»
4fach-Gold-Siegerin: «Der Glaube hilft; das will ich Kindern sagen»
Krebserkrankung überlebt: Schauspieler Mr. T: «Mein Glaube wurde getestet wie bei Hiob»

Datum: 21.04.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / CBN

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Schulung bei Rahab Olten
Viele Frauen bieten in der Schweiz ihre Dienste als Sexarbeiterinnen an. Sie arbeiten und leben unter prekären Verhältnissen und viele leiden unter...
Herausforderung unserer Zeit
Wenn man neuere Publikationen dazu betrachtet, scheint Einsamkeit ein Megatrend westlicher Gesellschaften zu sein. Zwei Publikationen gehen das...
Im Produktionsstress
Vic Andersons gehörte zu den Produzenten der in den 1960er-Jahren prominenten TV-Serie «Thunderbirds». Der harte Terminplan führte zu Alkohol und...
Es ist nie zu spät
Dass eine Scheidung nicht das Ende des gemeinsamen Lebensweges sein muss, zeigte jetzt ein Paar aus Kentucky. Nachdem sie sich in den 1960er Jahren...

Anzeige

RATGEBER

Streit zu zweit So können Paare konstruktiv streiten
Oft wird eine «gute» christliche Ehe so beschrieben, dass jeder den anderen höher als sich selbst...

Anzeige