Join my Challenge

«40 Tage ohne Alkohol und Schoggi»

Am Mittwoch beginnt die Fastenzeit. «40 Tage ohne…» heisst es dann. Aber ohne was genau? Das Projekt «Join my challenge» heisst jede Art von Fasten willkommen.  Lanciert haben es «Fastenopfer» und «Brot für alle».

Zoom
Mit dem Projekt «Join my challenge» wird Geld für Projekte für das Recht auf Nahrung gesammelt.
«40 Tage ohne Alkohol, Süssigkeiten und Kaffee» will Silvan aushalten. «40 Tage kein Fernsehen» versucht Mai durchzuhalten. «30 Tage ohne Plastik einkaufen» will Sophie schaffen.

Verlängern Ja, verkürzen Nein

Das sind ein paar der Challenges (engl. Herausforderungen), denen sich die Userinnen und User der neuen Website «Join my Challenge» stellen. Worauf sie verzichten wollen, entscheiden sie selbst. Auch die Dauer setzen sich selber fest. Verlängern kann man diese jederzeit. Verkürzen jedoch nicht.

Spenden für Challenges

Hinter der Aktion stehen das «Fastenopfer» und «Brot für alle». Dies wird spätestens beim «Spenden»-Button ersichtlich. Spenden können die Besucherinnen und Besucher jeder Challenge. »Der Betrag, den du mit deinem Engagement sammelst, wird für Projekte für das Recht auf Nahrung gespendet», schreiben die Initianten auf der Website.

Spitzenreiterin beim Geldsammeln ist aktuell BeaTrice. Auf ihrem Konto verbucht sie 120 Franken. Sie will während 40 Tagen ohne Genuss von Alkohol und Zucker leben.

Zur Webseite:
Join my Challenge

Zum Thema:
Fastengebet-Autor: Peter Höhn: «Gebet ist Konzentration auf das Wesentliche»
Fastenaufrufe werden trendig: Kreative Aktionen zur Fastenzeit mischen uralte Tradition auf
Neue Wege gehen: Fasten mal ganz anders

Datum: 14.02.2018
Autor: Francesca Trento
Quelle: kath.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

SRF-Arena zu «Ehe für alle»
Ein lesbisches Glamour-Paar und zwei sympathische schwule Männer standen den christlichen Vertretern in der Politsendung «Arena» des Schweizer...
Global Outreach Day 2018
In gut einer Woche erfolgt der siebte «Global Outreach Day»: Am 26. Mai 2018 ist jeder Christ in besonderer Weise aufgerufen, seine Mitmenschen zu...
Nächstes Jahr in Jerusalem
Der Eurovision Songcontest 2019 geht in Jerusalem über die Bühne: Mit ihrem Sieg in Lissabon holt die Sängerin Netta den weltweit grössten...
Meisterfeier am Pfingstsonntag
König Fussball hat die Stadt Bern fest im Griff. Das Ruhetagsgesetz hat er schon mal ausgehebelt. YB darf seine Meisterfeier am Pfingstsonntag...

Anzeige

RATGEBER

Verlorene Zeit? Im Wartezimmer des Glaubens
In einer Zeit, wo Bewegung alles ist, klingt Warten schrecklich unpassend. Trotzdem durchlebt jeder...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich