"Er hat seine Engel gesandt…"

Zoom
Ein Engel wälzt den Stein, der die Grabhöhle verschliesst, weg.
"…damit sie dich beschützen." Engel sind praktisch. Wir schätzen sie als Schutzengel - und achten nicht auf das, was sie sonst tun. Wer sind sie und wie sollen wir uns auf sie einstellen?

Um diese Fragen zu beantworten, scheint es angebracht, in der Bibel, dem Heiligen Buch der Christen, nachzusehen. Schon im ersten Teil, dem Alten Testament, das den Juden als Heilige Schrift gilt, finden sich zahlreiche Schlaglichter auf Engel. Sie sind Geistwesen bei Gott und Boten, die seine Aufträge ausführen.

Unter Schock

Manchmal treten sie dabei aus der unsichtbaren Realität Gottes in unsere natürliche, mit den fünf Sinnen wahrnehmbare Wirklichkeit hinein, für einige Augenblicke. Der furchtsame Gideon steht unter Schock, als der Engel mit seinem Stab das hingelegte Essen berührt - aus dem Felsen schlägt Feuer und verzehrt es. Das Erlebnis dieser Kraft hilft Gideon, zum Befreier seines Volks zu werden. Einige Jahrzehnte vorher hat der Bote Gottes eben diesem Volk klargemacht, dass es sich selbst in die schwierige Lage gebracht hat, indem es Gottes Worten nicht gehorchte.

Wie ein Blitz

Im Leben von Jesus sind Engel prominent am Wirken. So bei der Auferstehung: Ein Engel wälzt den Stein, der die Grabhöhle verschliesst, weg und setzt sich darauf. "Seine Erscheinung war wie ein Blitz und sein Gewand weiss wie Schnee." (Von Flügeln ist nicht die Rede - obwohl er "vom Himmel" kommt.) Der Engel wirkt mit der überweltlichen Kraft Gottes und erfüllt dabei seinen Auftrag: Er redet mit den Frauen, die den Leichnam des Hingerichteten einbalsamieren wollen, und tut ihnen die alles umstürzende neue Realität kund: "Jesus ist auferweckt worden!"

Überraschende Ankündigungen

30 Jahre vorher hat sich der Erzengel Gabriel mehrmals Menschen gezeigt: Dem betagten Priester Zacharias kündigt er einen Sohn an - eigentlich unmöglich angesichts des Alters seiner Frau Elisabeth. Wenig später tritt er bei Maria in Nazareth ein und bereitet sie auf eine vollends unerklärliche Schwangerschaft ohne Sex vor.

Sinnvolles Handeln

Engel sind Spezialisten für Unerklärliches. Aber ihr Handeln macht Sinn. Sonst hätte Josef seine Verlobte, plötzlich schwanger, weggeschickt. Sonst hätte er den Augenblick zur Flucht vor Herodes' Soldaten verpasst, die alle neugeborenen Knaben in und um Bethlehem umbringen. Das lässt Gott nicht zu; sein Engel sieht dazu, dass Jesus überlebt. Etwa 600 Jahre vorher hat er sich um die drei Männer gekümmert, die in den Feuerofen geworfen werden, weil sie dem babylonischen König nicht göttliche Ehre erweisen wollen. Sie bleiben unversehrt.

Gottes Diener

Zoom
Seine Erscheinung war wie ein Blitz.
Engel tun Grosses - aber sie nehmen uns unseren Job nicht ab. Das zeigt sich in der grossen Bewährungsprobe, der sich Jesus in der Wüste aussetzt. Er betet und fastet vierzig Tage lang - und der Teufel (ein Geistwesen, das sich gegen Gott erhoben hat und seine Pläne durchkreuzen will) fordert ihn dreimal heraus. Jesus weigert sich, der Einflüsterung des Teufels zu folgen und von der Zinne des Tempels ins Leere zu springen - um Engel zu zwingen, ihn aufzufangen (wie ein vom Teufel zitiertes Psalmwort es schildert). Dreimal weist Jesus den Versucher ab; erst nach der dritten Konfrontationen treten die Engel zu ihm und dienen ihm. Das heisst: Engel können nicht in Anspruch genommen werden für tollkühne Abenteuer, die wir uns vornehmen - als hätten sie dabeizusein, wenn wir unser Leben aufs Spiel setzen. Denn sie sind nicht unsere, sondern Gottes Diener.

Dem Glauben vorangegangen

Christen glauben nicht an Engel, sondern an Jesus Christus. Er ist der Erlöser der Menschen , der allen, die sich ihm anvertrauen, an Gottes Versöhnung Anteil gibt. Er, der Auferstandene, schenkt ewiges Leben. Engel helfen uns auf dem Weg, den Jesus eröffnet hat - dem Weg zur Gemeinschaft mit Gott in der letzten Wirklichkeit. Jesus ist, wie einer der ersten Christen formuliert hat, "unserem Glauben vorangegangen und hat ihn vollendet".

Mehr über Jesus erfahren: Die Jesus-Tour
Mehr zu Weihnachten: Das Weihnachts-Dossier von Jesus.ch

Weitere Artikel zum Thema Engel:
Cherubim – «Biester» mit Schwertern
Engel hilft dem ersten Araber
Engel – Gottes himmlische «Securitas»
Engel: Mehr als Kitsch!
Engelserscheinungen - schon lange gehabt!


Autor: Peter Schmid
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Spurgeons Schatzkammer
Charles Haddon Spurgeon, ein englischer Baptistenpastor aus dem 19. Jahrhundert, war zu seiner Zeit für die Klarheit seiner Verkündigung bekannt. Er...
Sonderurlaub in Athen
Die Sommerferien sind für die meisten schon vorbei, einige schwelgen wohl noch in den Erinnerungen. Begeistert sind wir durch die Strassen gebummelt...
Ist Moral relativ oder nicht?
Viele würden zwar sagen, wegen dem Bösen in der Welt nicht an Gott glauben zu können. Doch gerade hier beginnt der Widerspruch, glaubt Pastor David...
Gegen Inweltverschmutzung
Uns selbst, unsere Wohnungen und Autos halten wir blitzblank sauber. Aber wie sieht's in unserem Inneren aus? Mit der sechsten Seligpreisung...

Anzeige

RATGEBER

Aus der Routine ausbrechen Wie ein Löwenzahn zwischen dem Asphalt
Sommerzeit ist Ferienzeit. Doch einmal aus den Ferien zurück, setzt schnell die Routine wieder ein...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SEA-Medientag - 1.9.2017 in Dübendorf
29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
11. November 2017 in Aarau