Familie ist Zukunft

20 Jahre Schweizerische Stiftung für die Familie

Zoom
Die Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF) feierte am 9.2.2018 Geburtstag. Im 20. Jahr ihres Bestehens zieht sie Bilanz und plant  ein Forum zum Thema «Wirtschaft und Familie», heisst es in einer Mitteilung vom 12. Februar 2018.

Initialzündung für die Schweizerische Stiftung für die Familie war ein internationaler Kongress für die Familie in Luzern Ende der 90er Jahre. Für die Stiftungsform habe man sich damals entschieden, weil es sich um ein langfristiges Engagement zum Wohl und zur Stärkung der Familie handelte, schreiben die Verantwortlichen des SSF in der Medienmitteilung zum Jubiläum.

Vielfältige Hilfe für Familien

In der Folge organisierte die Schweizerische Stiftung für die Familie weitere Symposien und Tagungen mit namhaften Persönlichkeiten zu aktuellen Themen rund um die Familie. In einer Zeitschrift sowie mit einem regelmässigen Agenturdienst werden seitdem familienrelevante Nachrichten, ermutigende Impulse und Kommentare an ein interessiertes Zielpublikum verschickt.

Gleichzeitig engagiert sich die Stiftung seit ihrem Beginn in der Beratung und Hilfe von Familien, die durch Schicksalsschläge, Krankheit und andere schwierige Umstände in eine Notlage geraten sind. «Zahlreichen Familien konnte damit signifikant geholfen und eine positive Zukunftsperspektive verschafft werden», heisst es in der Mitteilung der Stiftung. Diese Hilfe, wie auch das gesamte Engagement wird ausschliesslich mittels Spenden finanziert.

Forum «Wirtschaft trifft Familie» geplant

Heute stehen Familien laut SSF wie kaum je zuvor unter Druck. Zum einen wollen Eltern den hohen Erwartungen an die Kindererziehung genügen und müssen sich andererseits dem stetig zunehmenden Druck der Arbeitswelt beugen.

Die Schweizerische Stiftung für die Familie lädt deshalb am 27. September zu einem Forum «Wirtschaft trifft Familie» zusammen mit Persönlichkeiten aus der Wirtschaft und Vertretern der Familie ein, um den Wert der Familie und familiäre Kompetenzen sichtbar und nutzbar zu machen.

Familie ist Zukunft

In ihrem 20. Jahr engagiert sich die Schweizerische Stiftung für die Familie weiterhin für die Zukunft der Familie und für die Familienwerte, wie sie kürzlich der Basler Publizist und Soziologe Prof. Walter Hollstein in der NZZ formulierte.

Zur Webseite:
Schweizerische Stiftung für die Familie

Zum Thema:
Umfrage der SSF: Familiäre Betreuung ist am Wichtigsten
Regula Lehmann: «Wir sind auf familiäre Bindung programmiert»
Gute Vorsätze ...: «Mehr Zeit für die Familie» - Aber wie?

Datum: 13.02.2018
Autor: Florian Wüthrich
Quelle: Livenet / Schweizerische Stiftung für die Familie

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Intercultural Studies
ISTL startete zusammen mit den Missionswerken Frontiers, SAM global, SPM, OM, OMF und WEC den neuen Bachelor-Studiengang Intercultural Studies. Es...
CTWI und das Zentrum Ruach
In der Gefängnisarbeit in Kolumbien engagiert sich CTWI ebenso wie durch den Internet-Kanal «Wunder heute». Livenet sprach mit Emanuel Lange, dem...
Vor drohender Schliessung
Die Kirche «All Saints» stand vor der Schliessung. Doch dann kamen Flüchtlinge – und mit ihnen eine ganz neue Motivation. Und so wagte Pastor Michael...
StopArmut Klimafasten
Die Kampagne «StopArmut» ruft am Valentinstag dazu auf, unter ungesunde Bindungen einen Schlussstrich zu ziehen. Mit einem sogenannten Klimafasten...

Anzeige

RATGEBER

Einfach und schwer zugleich Warum sollten Paare miteinander beten?
Gemeinsames Gebet kann Paare ganz neu zueinander bringen. Doch manchmal scheint etwas so einfaches...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN