Harry Connick Jr.

«Ich mache keinen Schritt, der meinem Glauben widerspricht»

Sein Leistungsausweis im Show-Geschäft ist beachtlich. Die Spanne ragt vom Grammy für die Musik zu «Harry und Sally» über Rollen Hollywood-Filmen bis hin zum Juror in «American Idol». Umso bemerkenswerter ist, dass Harry Connick Jr. öffentlich zu seinem Glauben steht und sagt, dass jeder seiner Karriere-Schritte in Gott gegründet sei.

Zoom
Harry Connick Jr.
In Europa kennt man Harry Connick Jr. aus Filmen wie «P.S. Ich liebe dich» oder in beiden Folgen von «Mein Freund, der Delfin», gemeinsam mit Bethany Hamilton oder aus TV-Serien wie «Will & Grace». In den USA ist Connick als Juror für «American Idol» bekannt. Zudem lieferte er mehrere Platin-Alben, und er erhielt einen Grammy für seine Arbeit bei der Filmmusik zu «Harry und Sally».

Nicht viele zeigen eine solche Vielfalt im Show-Business. Gegenüber dem «Gospel Herald» sagt Connick, dass jeder Schritt, den er in seiner Karriere gegangen ist, in Gott verwurzelt sei.

Mit ruhigem Gewissen schlafen

«Egal welchen künstlerischen Entscheid ich fälle, er stimmt mit meinem Glauben überein», bilanziert Connick Jr. «Das ist immer in meinen Gedanken.» Er tue Dinge, die ihn erfüllen und die ihm erlauben, sich nachts mit einem ruhigen Gewissen schlafen zu legen.

«Ich habe nie etwas Künstlerisches getan, das meinem Glauben widerspricht.» Inzwischen bestreitet er eine eigene Talk-Show namens «Harry» bei «NBC». Im politisch aufgeladenen Klima brauche er viel Gebet, um eine gute Sendung hinzukriegen.

Vom Vater gelernt

Das Gebet sei wichtig, weil «ich den Zuschauern eine Show bieten will, die ihnen eine angenehme Ruhe nach dem Tag verschafft. Die Zeit ist schwer. Alles was ich tun kann, ist, den Leuten eine Pause und ein Lächeln zu geben und dafür zu sorgen, dass sie sich ein wenig besser fühlen.»

Als seine grössten Vorbilder im Glauben bezeichnet Harry Connick Jr. seinen Vater. «Ich lernte viel durch sein Beispiel.»

Zum Thema:
«Was machst du heute Abend?»: Dank eines Gesprächs mit einem Fremden fand Chris Pratt zu Jesus
Bekannt aus «Ocean's Eleven»: Casey Affleck: «Gott ist Liebe!»
Schauspielerin Sherri Shepherd: «Glaube und Liebe können die Welt verändern»

Datum: 13.02.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Gospel Herald / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Tina Schmidt im «Blick»
Bekannt wurde Tina «Venus» Weiss (44), heute Tina Schmidt, als Moderatorin des ersten TV-Erotik-Magazins der Schweiz, «Lust und Laune» auf «TeleBärn...
Vollblutmusiker Jan Jakob
Er setzte in der Uni zwei Semester aus, um sein jüngstes Album zu produzieren: Jan Jakob. Livenet unterhielt sich mit ihm über sein jüngstes Werk.
Sozialdiakonin und Fussballerin
Leandra Büchi hat vor kurzem ihre Ausbildung als Sozialdiakonin abgeschlossen. Sie spielt in der höchsten Liga Fussball und hat sich in ihrer...
Junkie erlebt Wunder
Durch einen Schicksalsschlag rutscht Markus Linder in die Drogenszene. Eine Überdosis Heroin überlebt er nur durch ein Wunder. Doch der Weg zurück in...

Anzeige

RATGEBER

«Lehre mich bedenken» Weil das Leben so kurz ist…
…müssen wir es gut nutzen, ausnutzen, Ressourcen weise einsetzen. Aber wie? Was ist weise? Die...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 28. Oktober 2017 in Zürich
Evangelisches Jugendfestival in Genf