Fontis-Buchtipp

Abenteuer Indien: Von einer, die auszog, das Fürchten zu verlernen

«Du bist verrückt!», sagen ihre Freundinnen, als Tabitha Bühne ihren Traumjob kündigt und zu ihrer grossen Liebe in die indische Hauptstadt Delhi zieht. Wie dieser Trip ihr Leben auf den Kopf stellte, schreibt sie in ihrem Buch «Mit Sari auf Safari».

Zoom
Tabitha Bühne

Delhi ist nicht nur die Hauptstadt von Indien, sondern die drittgrösste Stadt der Welt und die Metropole mit den giftigsten Luftwerten überhaupt. Dabei mag Tabitha Bühne eigentlich Stille, Sauberkeit und ausgedehnte Waldläufe. Ausserdem sorgt sich die junge Christin um ihren Glauben: Wie wird sie mit den vielen schrillen religiösen Einflüssen umgehen?

«Indien hält mir den Spiegel meines eigenen Lebens vor»

Zoom
Buchcover «Mit Sari auf Safari»
Am Anfang sieht alles nach einem Horrortrip aus. Der Smog in Delhi erreicht Rekordwerte, überall lärmt und hupt es, das Klo bricht aus der Wand, und auf der Strasse attackieren sie drogensüchtige Strassenkinder. Eine romantische Tour im Heissluftballon endet mit einer dramatischen Notlandung. Mit der Zeit merkt Tabitha aber, dass Indien ihr mit all seinen Extremen sehr ähnlich ist: «Indien hält mir den Spiegel meines eigenen Lebens vor – mit all seinen Widersprüchen, Sehnsüchten und Verrücktheiten.» Sie lernt, die ständige Herausforderung als Chance zu sehen: «Ich möchte endlich alte Hindernisse überwinden und Lebensfreude entdecken. Und ich möchte Gott gerade hier erleben.»

Tausendundeinen Tag in einer anderen Welt

Also taucht Tabitha Bühne ein in den Grossstadtmoloch Delhi und stellt sich auf Reisen quer durchs Land ihren Ängsten. Sie begegnet Kopfgeldjägern und Kindergöttinnen, beobachtet Massenbegräbnisse und geht – 50 Jahre nach den Beatles – in einen Yoga-Ashram in Rishikesh. Sie zofft sich mit Gurus, besucht Knastkinder und Frauen, die als Hexen verfolgt werden, läuft im Himalaya den höchsten Marathon der Welt und in der Rajasthan-Wüste an der Seite von Kamelen. Sie geht in Slums, Ayurveda-Kurse und als «Fitness-Ikone» zum Weltfrauengipfel in Delhi. Tausendundeinen Tag lang lacht, weint, schimpft und staunt sie: über das Leben und vor allem über sich selbst.

«Mit Sari auf Safari» ist ein humorvoller Reise-, Lebens- und Liebesbericht einer dynamischen jungen Frau, die den Leser an ihrem «Abenteuer Indien» teilhaben lässt.

Tabitha Bühne schreibt Bücher, Blogs und Kinderhörspiele. Sie ist Ultra-Marathonläuferin und hat als Model, Ernährungsberaterin und Fitnessexpertin gearbeitet. Mit ihrem Ehemann Markus Spieker, der als TV-Korrespondent aus Südasien berichtet, lebt sie in Delhi.

Zum Buch:
Mit Sari auf Safari

Hier ein Interview mit Tabitha Bühne:

 

Zum Thema:
Fontis-Buchtipp: Eine Liebe, die stärker ist als Raum und Zeit

Fontis-Buchtipp: «Broken Bread – Selbst der Tod war nicht das Ende»
Fontis-Buchtipp: Tina Weiss: Eine Liebeshungrige findet Erfüllung

Datum: 01.06.2018
Autor: Elisabeth Schoft
Quelle: Fontis-Verlag

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Nach Karrierestopp
Das frühere «Victoria's Secret»- und «Maxim»-Model Nicole Weider schlug einen lukrativen Modelvertrag aus, um Jesus Christus nachzufolgen....
Fontis-Buchtipp
«Du bist verrückt!», sagen ihre Freundinnen, als Tabitha Bühne ihren Traumjob kündigt und zu ihrer grossen Liebe in die indische Hauptstadt Delhi...
Ex-«Beatles»-Manager
Er managte zunächst die «Beatles» und die «Beach Boys», dann baute Ken Mansfield sein eigenes Unternehmen auf. Doch mit den Drogen verflog der Erfolg...
Gott ist Vater
Renata Wehner wuchs ohne Vater auf. Es folgten herausfordernde Jugendjahre, bis sie Jesus kennenlernte. Später zeigte ihr Gott auf eindrückliche...

Anzeige

Anzeige