Fantasia dankt Gott

Ihr Bruder kann Monate nach Unfall wieder gehen

Nach einem Motorrad-Unfall war Xavier Barrino schwer verletzt. Die Ärzte sagten dem Bruder der christlichen Sängerin Fantasia, dass er womöglich nie wieder würde gehen können. Doch mittlerweile kann Xavier wieder gehen. Nun drückt die Sängerin ihren Dank gegenüber Gott auf ihren sozialen Medien aus.

Zoom
Fantasia
Glücklich zeigt sich Fantasia in diesen Tagen: «Mein Vater ist wunderbar», richtet sie den Dank an ihren Schöpfer. Und weiter: «Ich bin stolz auf dich, Xavier. Du hast nie aufgehört zu kämpfen.» Fantasia stand ihrem Bruder stets zur Seite. Die Ärzte sagten, dass er seine Beine vielleicht nie mehr würde gebrauchen können. Doch ihr Glaube an Gott trug ihn und die ganze Familie.

Gleichzeitig dankte Fantasia auch den Medizinern, welche ihren Bruder nie aufgegeben haben. Sie hätten ihn pausenlos unterstützt, damit er wieder auf die Beine kommt: «Danke euch Ärzten, Schwestern und Therapeuten für alles, was ihr für meinen Bruder getan habt. Gott gab euch allen die Weisheit und das Wissen, um das zu tun, was nötig war.»

Fantasias schwierige Vergangenheit

«Wenn man seine Lebensgeschichte erzählt, tut man das, um jemanden zu segnen, denn jemand kann durch die gleiche Situation gehen», sagte Fantasia einmal. Sie selbst blickt auf eine schwierige Vergangenheit zurück. «Ich war damals jung und musste mich um die Familie kümmern, das war schwierig. Zudem machten mich die anderen Leute immer wieder fertig. Ich musste dem entfliehen», erinnert sich Fantasia Barrino. 2010 unternahm sie einen Selbstmordversuch, den sie überlebte (Livenet berichtete). Gott habe sie nicht fallengelassen, während die Menschen dies damals taten.

«Gebet ist der Schlüssel zu allem»

Einst war Fantasia über Nacht zum Star geworden. 2004 gewann sie die dritte Staffel der Talentshow «American Idol». Später ging sie, wie erwähnt, durch düstere Zeiten, die sie schliesslich hinter sich lassen konnte.

Während ihrer Karriere hat sie verschiedentlich auf Gott hingewiesen, indem sie da und dort Gospels gesungen hat. 2015 liess sie ihre Fans via Instagram wissen, dass sie nun Gospel-Songs schreibe, die aus den Schwierigkeiten in ihrem Leben heraus entstanden sind. «Gebet ist der Schlüssel zu allem», sagt sie heute.

Zum Thema:
Ein wichtiges «Ja»: Fantasia heiratete zuerst sich selbst, dann ihren Mann

Fantasia Barrino: «Die Menschen gaben mich auf - Gott nicht»
Tyrese Gibson: Der Mutter vergeben: «Meine Gebete wurden erhört»

Datum: 14.03.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Früher geächtet, heute geliebt
Amar Timalsina erkrankte mit zehn Jahren an Lepra. Er wurde geächtet und isoliert. Niemand wollte ihn mehr berühren, seine Verwandten wurden zu...
Menschen gerettet
Eine Bronzeskulptur, die einen obdachlosen Jesus auf einer Bank darstellt, konnte in Kanada ein Fahrzeug aufhalten, dessen Bremsen versagt hatten....
Jesus statt Selbstmord
Mit 16 Jahren hat Peter Geerds aus Itzgrund (Deutschland) genug vom Leben. Intensiv setzt er sich mit Suizidmethoden auseinander, er will ernst...
Kurz vor Selbstmord
Zu Unrecht beschuldigt, wird Adama aus der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen. Der 90-Jährige will sich bereits das Leben nehmen, da geschieht ein...

Anzeige

Anzeige