Im Trend
Pilgern ist in. Schon eine ganze Weile. Wer dies noch nicht bemerkt hatte, weiss es spätestens seit dem Bestseller des Entertainers Hape Kerkeling von 2006, «Ich bin dann mal weg». Über vier Millionen mal verkaufte sich das Buch.
Aufbau der Ruinen
Nehemia ist bekannt, nicht nur als Autor eines Buches der Bibel, sondern als Anführer des Aufbaus der Mauern Jerusalems. Dabei war er gar kein Architekt. Doch er wusste, wie wichtig Mauern sind. Und das waren sie nicht nur für Jerusalem...
Das Alte Testament
Manche Geschichten des Alten Testaments wirken erschreckend. Die Menschen sind darin so brutal. Und noch schlimmer, auch Gott erscheint immer wieder grausam. Wir erklären, wie man den ersten Teil der Bibel verstehen kann.
… dass ich in den Himmel komm
Wenn man der Presse und der Volksmeinung glauben darf, gibt es wohl kaum eine gesellschaftliche Gruppe, zu denen man weniger gehören möchte als zu «den Frommen».
Missionarisch umziehen
Umziehen gehört zum Alltag dazu. Das Ausziehen bei den Eltern. Die erste eigene Wohnung. Dann folgt eine grössere Wohnung und irgendwann das eigene Haus. Oder könnte es sein, dass Gott etwas völlig Anderes möchte?
Warum gerade das Kreuz?
Kreuze stehen auf vielen Kirchtürmen, hängen an den meisten Gemeindewänden und etliche Menschen tragen ein kleines Kreuz als Schmuck um den Hals. Unzweifelhaft sind sie das Symbol der Christenheit schlechthin. Doch das war nicht immer so.
Psalm 23
Einer der bekanntesten Psalmen der Bibel ist Psalm 23. «Der Herr ist mein Hirte», Worte des Trostes und der Geborgenheit. Die Japanerin Toki Miyaschina hat den Psalm nachgedichtet – passend zur Hektik des 21. Jahrhunderts.
Was kommt danach?
Die meisten Menschen haben Angst vor dem Tod. Man weiss ja auch nicht so genau, was dann passiert. Doch eigentlich kann man diesem Ereignis getrost ins Auge sehen. Wir verraten, wie.
Volle Transparenz
Die Anzahl an persönlichen Daten, die durch das World Wide Web geistern, ist erschreckend gross. Doch nicht nur Facebook & Co kennen uns besser als wir selbst – und das muss auch gar nicht so beängstigend sein.
Ostern historisch
Regelmässig zu den Feiertagen erscheinen Artikel, in denen erklärt wird, dass Ostern eigentlich kein christliches Fest wäre. Es seien Fruchtbarkeitsriten, die das Christentum quasi «adoptiert» und mit eigenem Inhalt aufgeladen hätte. Stimmt das?

Information

Anzeige

Anzeige