Fussballer und Christ

Jérôme Boateng: «Gott hat einen Plan»

Nach langer Verletzungspause ist Fussballprofi Jerome Boateng wieder zurück und auf Titelfang. Wie ihm der christliche Glaube durch die schwierige Phase der Wartens und Bangens geholfen hat, erzählt er hier...

Zoom
Jérôme Boateng spielt für den FC Bayern München und ist seit 2009 in der deutschen Nationalmannschaft.

Nur 13 Einsätze hatte der FC Bayern-Spieler Jerome Boateng in der vergangenen Bundesliga-Saison. Schuld daran waren vor allem eine Schulterverletzung, die sich der Abwehrhüne Ende 2016 zugezogen hatte. Dazu kam der Trainingsrückstand, der sich aus der Genesungsphase ergab.

Der 29-jährige Fussballprofi erinnert sich: «Die vergangenen zwei Jahre waren alles andere als einfach, ich war mehrfach schwer verletzt und konnte wochenlang nicht trainieren und spielen. Gerade die Phase nach meiner Schulter-Operation war sehr schwierig. Mein Körper war nicht mehr so, wie ich ihn kannte. Ich habe auch Fehler gemacht und zu früh wieder angefangen», so Jerome Boateng gegenüber der 'Welt am Sonntag'. «Aber als Fussballer willst du einfach schnell wieder dabei sein und der Mannschaft helfen. Dann ist wieder ein Muskel gerissen, das hat mich zurückgeworfen, und ich habe mir die Frage gestellt, was ich bloss noch machen soll...»

Freundschaft mit Gott

Zoom
Jérôme Boateng betet vor jedem Spiel.
In seiner Freizeit gibt sich Jerome Boateng oft als Stilikone, als Showman und Hip-Hop-Kenner. Doch in dieser Phase der Unsicherheit bewies sich sein christlicher Glaube als ein  Fundament das bleibt. Der Glaube an Gott hat ihn durchgetragen, erklärt der Innenverteidiger. «Auch die Gespräche mit Gott. Ich bete regelmässig und habe mich gerade in dieser schwierigen Zeit an ihn gewendet, zum Beispiel vor dem Schlafengehen. Das hat mir viel Kraft gegeben.» so der Bayern-Profi. Wie er betet, verriet er schon vor einigen Jahren: «Ich bete keinen bestimmten Psalm, sondern in meinen eigenen Worten.»

Gott hat einen Plan für unser Leben

Durch die lange Verletzungsphase begleitete den Fussballprofi ein bestimmtes Lied, das zu seinem Lieblingslied wurde. «God's Plan» (Der Plan Gottes), des kanadischen Rappers Drake. In dem Lied geht es um die Höhen und Tiefen des Lebens und darum, dass Gott einen Plan hat. «Der Titel gefällt mir», sagt Boateng. «Weil ich gläubig bin, bin ich davon überzeugt, dass es keine Zufälle gibt. Alles passiert aus einem Grund. Gott hat einen Plan für jeden von uns. Und manchmal prüfen er und das Leben einen auch.»

Der Glaube an Gott begleitet den deutschen Nationalspieler bereits sein Leben lang. «Schon als ich ein Kind war, haben mich die Geschichten aus der Bibel sehr beeindruckt», so der Abwehrspieler. Und er ist überzeugt: «Die Gespräche mit Gott sind die Grundlage meines Erfolgs.»

Wieder auf Titelfang

Bayern-Trainer Jupp Heynckes glaubt jedenfalls daran, dass es Jerome Boateng nach der langen Verletzungsphase wieder an die Weltspitze schaffen kann. Und auch der Fussballspieler will alles geben um die Meisterschaft, das Triple und vielleicht sogar den WM-Titel wieder zu holen. Boateng erklärt: «Gerade das Verteidigen und Wiederholen der Titel ist das Schwierige, das gilt sowohl für die WM als auch für die Champions League.»

Hier ein Tor von Jérôme Boateng (Europameisterschaft 2016):

 

Zum Thema:
Jérôme Boateng: Vor jedem Spiel ein Gebet
Damit erreicht er fünf Millionen Leute: Fussballprofi David Alaba liest aus der Bibel vor
Boston Marathon: Podolski und Boateng rufen zum Gebet

Datum: 12.03.2018
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Livenet / Welt am Sonntag

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Belgien-Held Romelu Lukaku
Immer wieder spricht Romelu Lukaku in Interviews über Gott und gibt ihm nach Erfolgen die Ehre. Der belgische Fussballstar kämpft an der WM 2018 um...
Drogist Hanspeter Horsch
Drogist Hanspeter Horsch aus Heiden (Kanton Appenzell Ausserrhoden) ist auch Naturheilpraktiker. Menschen ganzheitlich und mit natürlichen Stoffen zu...
Faires Grillen
Wenn der Rauch in den Augen beisst und der Nachbar draussen die Kochschürze umbindet, ist's wieder soweit: Es ist Grillzeit. Tipps fürs Grillen...
«Digitale Demenz»
Kinder, Jugendliche und Erwachsene erleben die Digitalisierung vor allem anhand digitaler Medien und Geräte. Die Folgen dieses Tuns sind in vielen...

AKTUELLE NEWS

«Ketzerische Bibeln»
In Griechenlands ultra-orthodoxen Kreisen herrscht grosse Aufregung über eine evangelistische Sommeraktion evangelischer Christen.
Sexueller Missbrauch
Die Diskussion über #metoo und #churchtoo, in der sich Opfer sexueller Gewalt zu Wort meldeten, ist abgeebbt. Frei vom Druck der Öffentlichkeit ist es eigentlich ein guter Zeitpunkt, das Problem anzugehen, das in vielen Kirchen und Gemeinden besteht.
Papst im Kino
Heute wird Papst Franziskus in Genf weilen und den ökumenischen Weltkirchenrat treffen. Gleichzeitig läuft der Film «Ein Mann seines Wortes» im Kino, mit einigen Sonderheiten...
Arm, aber grosszügig
Die Arbeitslosigkeit in Südafrika liegt bei 25 Prozent, die meisten Familien stecken tief in der finanziellen Krise. Genau in dieser Zeit entscheidet sich ein christlicher Radiosender, eine Spendensammlung durchzuführen. Macht das überhaupt Sinn?
Nahost-Kenner Marc Früh
Die 70 Jahre Gründung des Staates Israel haben in Gaza zu schlimmen Ausschreitungen geführt. Die Hoffnung auf Frieden in dieser Region schwindet. Nahost-Kenner Marc Früh schildert im Buch «Hinsehen erlaubt!» Ansätze für ein besseres Zusammenleben.
Podiumsgespräche in Riehen
Gott schenkt das Leben und er nimmt es auch wieder. Über viele Jahrhunderte war das gesetzt. Doch nun nimmt der Mensch sein Schicksal am Anfang und am Ende des Lebens mehr und mehr selber in die Hand. Was bedeutet das?
Belgien-Held Romelu Lukaku
Immer wieder spricht Romelu Lukaku in Interviews über Gott und gibt ihm nach Erfolgen die Ehre. Der belgische Fussballstar kämpft an der WM 2018 um den Einzug ins Achtelfinale, ansonsten geht der Offensivmann für Manchester United auf Punktejagd.

Anzeige

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Anzeige

Ratgeber

Was wir tun und lassen sollten Die Kunst des Ausruhens
Warum sind wir so gerne gestresst? Fühlen uns richtig gut, wenn wir Punkte auf der To-Do Liste...