Kollegen empfahlen Abtreibung

Doch sie schenkte acht Kindern das Leben

Als KeKe Wyatt mit 18 schwanger wurde, rieten ihr Leute im Showbiz zur Abtreibung. «Das wird deine Karriere beenden», wurde ihr prognostiziert. Die junge Frau entschied sich für das Leben. Heute ist sie Mutter von acht Kindern. Zudem veröffentlicht die heute 36-jährige «Soul Sista» bald ihr sechstes Studio-Album.

Zoom
KeKe Wyatt
Im Alter von 18 Jahren wurde KeKe mit ihrem ersten Kind schwanger. Sie wurde gedrängt abzutreiben, ein Baby würde ihre Karriere zerstören, warnte ihr Umfeld. Doch KeKe Wyatt wählte das Leben: «Ich hatte gerade geheiratet und meine Karriere begann im selben Jahr. Die Leute, mit denen ich arbeitete, versuchten, mich zu einer Abtreibung zu bewegen.»

Erfolgreiche Laufbahn trotz Grossfamilie

Die noch junge Frau liess sich aber nicht beirren. «Sie sagten: 'Es wird deine Karriere beenden.'» Doch KeKe blieb standhaft.

Das Baby kam mit der Beginn ihrer R&B-Karriere zur Welt. Und entgegen den Prognosen stand ihr das Kleine nicht im Weg. Ein Jahr später landete ihr Debut-Album «Soul Sista» in den US-Charts.

Jetzt, 18 Jahre später, blickt sie auf eine erfolgreiche Laufbahn, «und ich bin immer noch KeKe Wyatt.»

«Babys stehen nicht im Weg»

KeKe sagt, sie glaubte nicht, dass «Babys der Karriere im Weg stehen». Vielmehr stehen die Menschen ihrer eigenen Karriere im Weg. «Wenn es das ist, was der Herr von Anfang an für mich geplant hatte, dann kann niemand etwas dagegen tun.»

Die vielbeschäftigte Mutter sagt, dass die Verantwortung der Mutterschaft sie nie belastet, sondern stattdessen ihre Motivation beflügelt habe, mehr von ihren Träumen und Errungenschaften in Angriff zu nehmen. «Sie gaben mir die Kraft zu kämpfen. Das war mein Benzin!» Und weiter sagt die Sängerin: «Ich weiss, es klingt komisch, aber ich denke wirklich, dass Mutter zu sein ein Geschenk ist. Es kann schwierig sein, aber wenn man etwas liebt und davon begeistert ist, ist es nicht so schwer.» 

Zum Thema:
Abtreibung behinderter Babys?: Mutige Antwort einer jungen Frau mit Down-Syndrom
Melissa Ohden: «Ich habe meine eigene Abtreibung überlebt»
Ärzte rieten zur Abtreibung: Heute gehören sie zu den Klassenbesten

Datum: 09.07.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Faithit / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Kroatiens Trainer Zlatko Dalic
Im spannenden WM-Finale am Sonntag wurde Trainer Zlatko Dalic mit seiner kroatischen Mannschaft nur Zweiter. Doch inzwischen überwiegt die...
Die andere Prävention
Der Verein «Endless Life» setzt sich für Drogen- und Alkoholsüchtige ein. Mehr als die Hälfte des Teams blickt selbst auf eine Suchtvergangenheit....
Einander ertragen
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man die aber leider nicht zum Mond schiessen kann,...
Positive WM
Betende Fussballer und Fan-Nationen, welche den verursachten Müll wegräumen; dies und weitere Auswirkungen zeigen, dass durchaus viel Gutes an einer...

Anzeige

RATGEBER

Einander ertragen Wie man miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Anzeige