Die letzte Chance

Schamanen und Ärzte hatten ihn aufgegeben…

Sabino aus dem mexikanischen Staat Oaxaca betete heidnische Götzen an. Als er mit einer Krankheit diagnostiziert wurde, die tödlich verlaufen würde, suchte er Hilfe bei Hexendoktoren. Alles half nichts. Schliesslich wandte er sich Jesus zu – und wurde auf wundersame Weise geheilt.

Zoom
Sabino (Symbolbild)
Gleich wie seine Freunde im Dorf opferte Sabino regelmässig den Göttern seiner Ahnen. Als er sich krank zu fühlen begann, besuchte er Hexendoktoren und Schamanen, um von ihnen geheilt zu werden.

Sie versuchten alles, um seine Gesundheit wiederherzustellen. Die Spanne reichte von berauschenden Getränken, dem Essen bestimmter Pflanzen und Tiere sowie dem Ausführen verschiedener Riten der Blutopfer von Tieren. Nichts half...

«Das böse Auge»

Als all diese Versuche fehlschlugen, fürchteten die Hexendoktoren, dass Sabino Opfer des «bösen Auges» geworden war. Somit musste er erneut bezahlen, diesmal dafür, dass die Schamanen zwischen ihm und den Göttern vermittelten. Doch auch diese Intervention zahlte sich nicht aus.

So ging er zu medizinischen Ärzten, doch auch die gaben ihn auf. Sie sprachen davon, dass er unheilbar krank sei und sich darauf vorbereiten sollte, dass er bald sterben würde. Inzwischen hatte er viel Gewicht verloren und sah aus wie eine wandelnde Leiche.

Nichts mehr zu verlieren

Doch Sabino hatte noch einen letzten Hoffnungsschimmer: Er wollte einen christlichen Gottesdienst besuchen. Er hatte gehört, wie die Christen jeweils laut sangen und Gott anbeteten. Im Gottesdienst beteten einheimische Christen für ihn. «In diesem Moment spürte ich, wie sich in mir etwas veränderte», erinnert sich Sabino an diesen Moment. «Etwas geschah und es ging mir besser. Ich entschied mich dazu, Christus nachzufolgen, ich gab ihm mein Herz – und Gott antwortete.»

Ein Jahr später war er wieder völlig gesund. Inzwischen arbeitet er in der lokalen christlichen Gemeinde mit. Er gilt für viele als Wegweiser, weil jeder die Veränderung in seinem äusseren und inneren Leben mitbekommen hat.

Zum Thema:
Erleuchtet statt erloschen: Hindu-Leiter zwei Jahre krank – bis unerwartete Hilfe kam

Sapna findet den wahren Gott: Als die Hexendoktoren und die Götter still blieben
Hexendoktor wird Evangelist: Er betreibt keine schwarze Magie mehr

Datum: 27.06.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Gospel Herald / Christian Aid Mission

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Lee liebt Jesus
Im deutschen Sprachraum dürfte James Kyson Lee am bekanntesten durch seine Rolle als Ando in der TV-Serie «Heroes» sein. Der Onkel des...
Ein Äthiopier berichtet
Um einer weiteren Haftstrafe zu entgehen, flüchtete Mulugeta Adera aus Äthiopien in die Schweiz. Hier fand er zu Jesus, wandte sich aber wieder von...
Ältere Menschen freisetzen
Viele Menschen sehnen sich nach der Pensionierung. Die einen wollen Gott dienen, andere den Lebensabend geniessen. Der Pionier Heinz Strupler...
Original-Pferdeflüsterer
Buck Brannaman ist einer der führenden Pferdeflüsterer und schult Reiter auf der ganzen Welt. Nach einer von Missbrauch geprägten Kindheit lernte er...

Anzeige

RATGEBER

Einander ertragen Wie man Miteinander auskommt
Wenn man selbst angespannt und gestresst ist, sind meistens auch noch die anderen seltsam. Weil man...

Anzeige