«Erstmaliger Fund»

Statthalter-Siegel bestätigt biblische Aufzeichnung

Archäologen entdeckten in Israel ein Siegel aus der Zeit des ersten Tempels, das die biblische Aufzeichnung stützt. Das Stempel-Tonstück bestätigt, dass Jerusalem zu dieser Zeit von einem Statthalter regiert wurde.

Zoom
Das Statthalter-Siegel aus Jerusalem
Das Siegel hinterlässt einen Abdruck von der Grösse einer Münze. Eingraviert ist eine Inschrift, auf der steht: «Angehörend dem Statthalter der Stadt.» Archäologen datieren das Fundstück auf die Zeit des ersten Tempels, weil es aus Erdboden der ersten Tempelperiode zu Tage befördert wurde.

«Dieser Fund bestätigt die biblische Aufzeichnung», sagt einer der Archäologen, Shlomit Weksler-Bdolah, «da in dieser von der Existenz eines Statthalters der Stadt Jerusalem vor 2700 Jahren berichtet wird.»

«Grüsse aus der Zeit der ersten Tempel-Periode»

Zoom
«Angehörend dem Statthalter der Stadt»
Entdeckt wurde das Siegel rund 100 Meter von der Klagemauer entfernt in der Altstadt Jerusalems; an einem Ort, wo die israelische Altertumsbehörde IAA seit dem Jahr 2005 am Graben ist. «Möglicherweise war eines der Gebäude aus unserer Ausgrabung der Zielort eines Transports, der vom Statthalter gesendet wurde», sagt Shlomit Weksler-Bdolah. «Zum ersten Mal wurde ein solcher Fund in einer autorisierten Grabung gemacht.», so Weksler-Bdolah.

Das Siegel wurde Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat präsentiert, der sagte: «Es ist überwältigend, Grüsse aus der Zeit der ersten Tempel-Periode zu erhalten. Das zeigt, dass Jerusalem, die Hauptstadt Israels, schon vor 2700 Jahren eine zentrale und starke Stadt war.»

Zum Thema:
Biblische Darstellung bestätigt: Eselsmist enthüllt Historisches über König Salomo
Nach 2700 Jahren: Das Grab von Esther und Mordechai steht noch
Münze zeugt von schwerer Zeit: «Griechisches Machtsymbol gegen die jüdische Kultur»

Datum: 08.01.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet.ch / Christian Headlines / Times of Israel / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Unbequemer Bonhoeffer
Die Hochschultheologie kommt fast ohne ihn aus. In Kirchen kennt man ihn von freundlichen Kalenderzitaten. Dabei hat Dietrich Bonhoeffer bis heute...
Ganz besonders?
Fünf Mal schreibt die Bibel von einem Jünger, den Jesus besonders lieb hatte. Die Beziehung zwischen den beiden war scheinbar wirklich etwas...
Am Ende der Zeit
In diesem Punkt sind sich Christen und Muslime einig: Jesus wird noch einmal auf die Erde kommen. Was fast ein bisschen verrückt klingt, hat seinen...
Tief sitzende Sehnsucht
Viele Menschen suchen etwas, das grösser ist als sie selbst und ihr eigenes, kleines Leben. Sie werden angetrieben von der tiefen Sehnsucht nach...

Information

Anzeige

Anzeige