«Lesen. Lieben. Leben.»

Neue Bücher-Sendung auf BibelTV

Ab dem 12. März flimmert die neue Bücher-Sendung «Lesen. Lieben. Leben.» über die Bildschirme. Die TV-Sendung im Magazin-Format zu christlicher Literatur wird wöchentlich auf BibelTV ausgestrahlt.

Zoom
Tina Schmidt mit Pete Greig
Bücher, Menschen und die Geschichten, die Gott mit ihnen schreibt, stehen im Zentrum der 25-minütigen Sendung «Lesen. Lieben. Leben.». Internationale und nationale Autoren berichten von abenteuerlichen Lebensgeschichten und Gottes-Begegnungen. In Interviews mit Moderatorin Tina Schmidt verraten sie Hintergründe zu ihren Büchern.

Breite Palette von Themen

Die Themen der Sendung sind so unterschiedlich wie die Autoren und ihre Bücher: Während es in der ersten Sendung um das Thema Gebet geht (u.a. mit Pete Greig, Gründer der 24/7-Gebetsbewegung und Bestseller-Autor mit «Red Moon Rising» und «Dirty Glory»), werden in der zweiten Sendung Bücher von starken Frauen mit starken Botschaften vorgestellt (Interviewpartnerin ist Danielle Strickland, Autorin von «Dein Leben ist ein wilder, wunderschöner Garten»).

Auch Fans von Romanen, Sachbüchern und Kinder- und Jugendbüchern finden bei «Lesen. Lieben. Leben.» neue Lieblingsbücher und nachhaltige Lebensbegleiter. Kurzfilme, Umfragen und Buchvorstellungen runden die Sendung ab.

«Menschen an die Quelle des Lebens bringen»

Zoom
Dominik Klenk
Produziert wird die Sendung vom Schweizer Verlag Fontis. Verlagsleiter Dominik Klenk erklärt seine Beweggründe, neben einem Verlagsprogramm und einer Verlagsauslieferung nun auch Fernsehsendungen zu produzieren: «Unser Name 'Fontis' leitet sich ab von dem lateinischen Wort für 'Quelle'. Wir möchten Menschen an die Quelle des Lebens bringen. 'Wer von diesem Wasser trinkt, wird nie wieder Durst bekommen', sagt die Bibel. Wer das Evangelium liest, wird es lieben. Wer es liebt, wird es leben. Und wer das Evangelium lebt, bringt sich und andere Menschen in die Nähe von Jesus. Wir glauben, dass Fernsehen dafür genau das richtige Instrument ist. Mit 'Lesen. Lieben. Leben.' wollen wir Leidenschaft wecken für Leseerlebnisse und Sehnsucht säen für Funkensprünge. Wir freuen uns, dass wir Geschichten für Weitersager erzählen dürfen.»

Sendezeiten: Immer montags, 18 Uhr, und freitags 2 Uhr und 15 Uhr

Erstausstrahlungen:
12. März: Gebet
19. März: Starke Frauen, starke Botschaften
26. März: Neuland (Geistliches Leben)

Zur Webseite:
Lesen. Lieben. Leben.

Zum Thema:
Fontis-Buchtipp: Tina Weiss: Eine Liebeshungrige findet Erfüllung
15 Jahre Bibel TV: «Jetzt ist Gottes Wort überall im Fernsehen zu sehen»

Glamour oder Gott?: Tina Weiss hat sich für den Glauben entschieden

Datum: 12.03.2018
Autor: Elisabeth Schoft
Quelle: Fontis-Verlag

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Sexueller Missbrauch
Die Diskussion über #metoo und #churchtoo, in der sich Opfer sexueller Gewalt zu Wort meldeten, ist abgeebbt. Frei vom Druck der Öffentlichkeit ist...
Papst im Kino
Heute wird Papst Franziskus in Genf weilen und den ökumenischen Weltkirchenrat treffen. Gleichzeitig läuft der Film «Ein Mann seines Wortes» im Kino...
Podiumsgespräche in Riehen
Gott schenkt das Leben und er nimmt es auch wieder. Über viele Jahrhunderte war das gesetzt. Doch nun nimmt der Mensch sein Schicksal am Anfang und...
Samuel Harfst
Samuel Harfst legt mit «Endlich da sein wo ich bin» ein facettenreiches Studioalbum vor. Noch heute testet der frühere Strassenmusiker neue Songs auf...

AKTUELLE NEWS

«Ketzerische Bibeln»
In Griechenlands ultra-orthodoxen Kreisen herrscht grosse Aufregung über eine evangelistische Sommeraktion evangelischer Christen.
Sexueller Missbrauch
Die Diskussion über #metoo und #churchtoo, in der sich Opfer sexueller Gewalt zu Wort meldeten, ist abgeebbt. Frei vom Druck der Öffentlichkeit ist es eigentlich ein guter Zeitpunkt, das Problem anzugehen, das in vielen Kirchen und Gemeinden besteht.
Papst im Kino
Heute wird Papst Franziskus in Genf weilen und den ökumenischen Weltkirchenrat treffen. Gleichzeitig läuft der Film «Ein Mann seines Wortes» im Kino, mit einigen Sonderheiten...
Arm, aber grosszügig
Die Arbeitslosigkeit in Südafrika liegt bei 25 Prozent, die meisten Familien stecken tief in der finanziellen Krise. Genau in dieser Zeit entscheidet sich ein christlicher Radiosender, eine Spendensammlung durchzuführen. Macht das überhaupt Sinn?
Nahost-Kenner Marc Früh
Die 70 Jahre Gründung des Staates Israel haben in Gaza zu schlimmen Ausschreitungen geführt. Die Hoffnung auf Frieden in dieser Region schwindet. Nahost-Kenner Marc Früh schildert im Buch «Hinsehen erlaubt!» Ansätze für ein besseres Zusammenleben.
Podiumsgespräche in Riehen
Gott schenkt das Leben und er nimmt es auch wieder. Über viele Jahrhunderte war das gesetzt. Doch nun nimmt der Mensch sein Schicksal am Anfang und am Ende des Lebens mehr und mehr selber in die Hand. Was bedeutet das?
Belgien-Held Romelu Lukaku
Immer wieder spricht Romelu Lukaku in Interviews über Gott und gibt ihm nach Erfolgen die Ehre. Der belgische Fussballstar kämpft an der WM 2018 um den Einzug ins Achtelfinale, ansonsten geht der Offensivmann für Manchester United auf Punktejagd.

Anzeige

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Anzeige

Ratgeber

Was wir tun und lassen sollten Die Kunst des Ausruhens
Warum sind wir so gerne gestresst? Fühlen uns richtig gut, wenn wir Punkte auf der To-Do Liste...