Was Vergebung verändert
Als Demetrius Guyton ein Baby ist, versucht seine Mutter ihn umzubringen. Immer hat er deswegen mit Ablehnung und Minderwertigkeitsgefühlen zu kämpfen. Als er zum Glauben an Jesus findet, entdeckt er, welche Kraft in Vergebung liegt.
Trotz menschlicher Schwäche
Zwischen den Generationen herrscht oft Rivalität. Der Unternehmer Enrico Zbären musste damit rechnen, keine warme Beziehung zu seinen Söhnen zu haben, weil ihm zusätzlich die Zeit für sie fehlte. Doch dann griff Gott ein!
Mutter auf Umwegen
Rebecca Barrack hat nicht geplant, Mutter zu sein. Als sie es dann mit einem Mal doch möchte, gibt es Schwierigkeiten. Nichts läuft nach Plan. Und so lernt sie, ihre Vorstellungen in Gottes Hand zu legen und auf seinen Plan zu vertrauen.
Vergebung ist möglich
Vergeben kann schwer sein, insbesondere wenn jemand, der uns nahesteht, uns verletzt hat. Aber wir Christen sind dazu berufen, gnädig zu sein – egal worum es geht. Das hat Jason Romano erlebt und bezeugt: «Vergebung befreit!»
Liddell-Tochter
Ihr Vater schrieb Geschichte, als er 1924 Olympia-Gold holte. Danach kehrte er nach China zurück, um als Missionar zu arbeiten. Dort starb er an einer Krankheit. Maureen Liddell Moore lernte ihren Vater nie kennen. Dennoch ist sie nicht verbittert.
Warten auf Chloe
Gott ist treu, Gott will unser Bestes, er hält, was er verspricht… Diese Sätze lernen Christen von Anfang an und wissen eigentlich, dass sie wahr sind. Aber was, wenn Gott etwas versprochen hat, das einfach nicht eintrifft?
Neal Rozema
Schon als kleiner Junge spürt Neal Rozema, dass Diebstahl nicht in Ordnung ist. Doch sein Vater, selbst ein Krimineller, ermutigt den Jungen, in seine Fussstapfen zu treten. Jahre später hat Rozema eine Begegnung mit Gott.
Steffen Schwarz
Steffen Schwarz war Anfang 20, als er bei der Berufsfeuerwehr einstieg. Diese Arbeit und besonders ein Kollege auf der Arbeit forderte ihn heraus, sein Leben zu verändern. Die wirkliche Herausforderung kam jedoch später - mit dem Tod seiner Frau.
Von Ideologie befreit
Die Anforderungen an gute Väter sind von ideologischen Vorstellungen und Mythen belastet. Die Freiburger Familienforscherin Margrit Stamm rüttelt mit einer Studie an politisch korrekten Vorgaben. Sie macht damit auch Mut zum Vatersein.
Mutter und Tochter im Knast
Seit einigen Monaten war Sandy Harrell im Gefängnis. Da berichtete einer der Wärter, dass ihre Tochter Casey bald kommen würde. Nicht als Besucherin, sondern als Insassin. Das brach Sandys Herz – und führte zu einem Aufbruch.

Anzeige

Anzeige