Sie schnitt Mega-Szene raus
Die Ausnahmesängerin Barbra Streisand (76) sagte kürzlich, dass sie früher unsicher war. Trotz einem phänomenalen Welterfolg. In einem Film habe sie eine Szene herausschneiden lassen, weil sie sich verletzlich fühlte.
Samuel Harfst
Samuel Harfst legt mit «Endlich da sein wo ich bin» ein facettenreiches Studioalbum vor. Noch heute testet der frühere Strassenmusiker neue Songs auf der Strasse, weil das Feedback da seiner Meinung nach am ehrlichsten ist.
Licht und Schatten
Kaum eine Bewegung hat das Gotteslob in den Gemeinden so stark gefördert wie die Lobpreisbewegung. Musikerin und Gesangspädagogin Susanne Hagen weist jetzt aber nebst vielem Positiven auch auf Herausforderungen hin.
Deborah Rosenkranz
«Es ist mein absolutes Herzensprojekt», beschreibt die Sängerin Deborah Rosenkranz ihr jüngstes Album «Wildheart». Die Songs gehen tief; in einem Titel berichtet die Künstlerin über ihre Heilung und den Weg aus der Essstörung.
Ex-«Beatles»-Manager
Er managte zunächst die «Beatles» und die «Beach Boys», dann baute Ken Mansfield sein eigenes Unternehmen auf. Doch mit den Drogen verflog der Erfolg. Ken verlor alles – was dazu führte, dass er sein Ein und Alles fand.
Gott ist Vater
Renata Wehner wuchs ohne Vater auf. Es folgten herausfordernde Jugendjahre, bis sie Jesus kennenlernte. Später zeigte ihr Gott auf eindrückliche Weise, dass er immer bei ihr gewesen war.
Francesca Battistelli
Die Grammy-Gewinnerin Francesca Battistelli (33) ermutigt zu einem Lebensstil, bei dem man sich auf Gott verlässt. «Blühe, wo Gott dich hingepflanzt hat, und lass Gott den Rest tun», sagt die vierfache Mutter und sechsfache Dove-Award-Gewinnerin.
Dichter hinter Gittern
Philipp Spitta war ein Theologe und Dichter des 19. Jahrhunderts. Viele seiner Lieder werden immer noch gesungen. Einer der Gründe ist sicher, dass Spitta kein «Schreibtischtäter» war, sondern nah an den Menschen seiner Umgebung dran war.
«I want to know what love is»
Die Band «Foreigner» gehörte zu den ganz grossen Formationen der 1980er-Jahre. Frontmann Lou Gramm fand im Rock'n'Roll-Lebensstil keine Erfüllung. Vergeblich suchte er auch in der Esoterik. Bis er zum Glauben an Jesus Christus fand...
Der fünfte «Beatle»
Er starb vor mehreren Jahren: Billy Preston, oft auch bekannt als «der fünfte Beatle». Der Elektro-Piano-Spieler war prägend für die britischen «Fab Four». Im Laufe seiner Karriere wandte er sich Jesus Christus zu.

Anzeige

Anzeige