Ökumenischer Lehrplan
Vergangene Woche haben die evangelisch-reformierte und die katholische Landeskirche in Ilanz den neuen ökumenischen Lehrplan Religion für die Volksschule präsentiert. Er gewichtet die christliche Praxis und biblische Inhalte stärker als bisher.
«Up to Faith» verlief friedlich
Zum siebten Mal ging am Samstag der christliche Gross-Tanzanlass «Up to Faith» auf dem Berner Bundesplatz über die Bühne. Linke Aktivisten zeigten am Rande ihre Weltsicht, platzten aber nicht wie in früheren Jahren in die Choreographie hinein.
«Up to Faith» unter Beschuss
Zum siebten Mal geht an diesem Wochenende der christliche Tanzanlass «Up to Faith» auf dem Berner Bundesplatz über die Bühne. Doch erneut formiert sich Widerstand von intoleranten Links-Aktivisten.
Unabhängig von Weltjugendtag
Eine zwölf Meter hohe Christus-Statue befindet sich prominent auf einem zentralen Stadtpark in Freiburg (Schweiz). Sie steht in keinem Zusammenhang mit dem nationalen, katholischen «Weltjugendtag», der Ende Monat in der Stadt über die Bühne geht.
Treppen bauen
Für Markus Gyger ist der Treppenbau mehr als ein kreatives Gewerbe. Seine 25 Jahre alte Firma Gyger Metallbau AG gehöre gar nicht ihm – sondern Gott, so sagt er. Das schliesst schwierige Zeiten nicht aus.
Dienstagsmail-Fest
Im Haus der Reformierten H 50 in Zürich trafen sich am Sonntagabend Medienschaffende und Interessierte zum Dienstagsmail-Fest. Der diesjährige Dienstagsmail-Award ging an die Baselbieter Landratspräsidentin Elisabeth Augstburger.
Berner Kantonsparlament
Der Berner Grosse Rat hat ein Postulat der EVP-Fraktion zu einer «kleinen Anerkennung» für Religionsgemeinschaften mit 66 zu 58 Stimmen bei 10 Enthaltungen abgelehnt. Angenommen wurde hingegen das neue Landeskirchengesetz.
Medizinethikerin
Die Befürworterinnen eines Rechts auf ein Kind wollen Verbote wie Eizellenspende und Leihmutterschaft beseitigen. Unterstützt werden sie ausgerechnet von der Präsidentin der Nationalen Ethikkommission. Die Ethikerin Ruth Baumann-Hölzle widerspricht.
500 Jahre Reformation
Die begehbare Installation «Das Buch» steht seit kurzem beim Vadian-Denkmal in St. Gallen. Die Skulptur soll Brücken schlagen zwischen der Reformation und dem heutigen Betrachter.
Weniger «Opium fürs Volk»
Die Zürcher Jungsozialisten (Juso) haben es geschafft, mit einem Religionspapier landesweit Schlagzeilen zu machen. Sie folgen damit konsequent einem gesellschaftlichen Trend, indem sie christliche Kirchen und ihre Symbole an den Rand drängen wollen.

Anzeige

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Anzeige