In Stürmen positiv bleiben
Wie kann man positiv bleiben, wenn alles um einen herum zusammenfällt? Wo findet sich Gelassenheit, wenn im eigenen Leben der Sturm tobt? König David hat ein paar Tipps – die zwar schon uralt, aber heute immer noch gültig sind.
Sich selbst verleugnen
Jesus fordert seine Jünger auf, sich selbst zu verleugnen und ihm nachzufolgen. Das ist nichts, was er nur von anderen fordert, er selbst hat diesen Lebensstil vorgelebt. Doch was bedeutet das heute konkret? Wie kann man sich selbst verleugnen?
Was Christen glauben
In den meisten Religionen ist es so: In den Himmel kommt, wer gut ist und die entsprechenden Gebote befolgt. Doch Christen glauben etwas ganz anderes. Die Bibel erklärt, dass der Weg in den Himmel nicht über gute Taten geht...
Ganz praktische Tipps
«Warum sind so viele fasziniert von diesem Buch, aber wenn ich die Bibel aufschlage, passiert nichts? Was ich lese berührt mich nicht. Ich kann damit nichts anfangen.» – Wenn es Ihnen so geht, sind Sie hier genau richtig.
«Es gibt ja auch Podcasts...»
Viele Gemeinden bieten mitterweile Live-Übertragungen oder Aufnahmen ihrer Gottesdienste an. Ein angenehmer Service. Ist es dann überhaupt noch nötig, in die Kirche zu gehen? Doch, und zwar nicht nur wegen dem anschliessenden Kirchcafé.
Die Bibel in einem Jahr
Wie sieht es aus mit den guten Vorsätzen für dieses Jahr? Auch, wenn Sie einige davon bereits wieder über Board geworfen haben, ist es jederzeit möglich, sich etwas vorzunehmen. Wie wäre es damit, die Bibel mal komplett durchzulesen?
Geben ist seliger…
Geben ist seliger als nehmen – wirklich? Ja, sagt nicht nur die Bibel, sondern auch die Wissenschaft. Denn Grosszügigkeit soll sogar dabei helfen, Krebs und Herzproblemen vorzubeugen – und Depressionen zu therapieren.
Erfahrungen als Wegweiser
Wie kann ich herausfinden, welchen Plan Gott für mein Leben hat? Eine Möglichkeit ist, in die eigene Vergangenheit zu schauen: Der Schmerz, den ich durchlebt habe, und der Trost, den ich erfahren habe, kann etwas sein, das Gott brauchen möchte.
Unkonzentriert oder müde?
Eine Predigt am Sonntag kann Leben verändern. Aber nicht jedem fällt es leicht, sich komplett darauf zu konzentrieren – aus den verschiedensten Gründen. Es gibt Dinge, die dabei helfen können. Und es lohnt sich, mehr aus der Predigt herauszuholen...
Das schlechte Gewissen
Schon wieder keine Zeit fürs Bibellesen gehabt... Viele Christen plagt das schlechte Gewissen, wenn Sie nicht regelmässig den «religiösen Pflichten» nachkommen. Das sei schade und zudem völlig unnötig, findet Coach und Berater Tobias Illig.

Anzeige

Anzeige