DSDS-Finalistin Sarah Kreuz
Bei DSDS schaffte sie es bis ins Finale und wurde schliesslich Zweite. Doch auf ihre Zeit in der Castingshow schaut Sarah Kreuz heute kritisch zurück. Sie sagt: «Ich war unsicher und nicht mehr ich selbst». Dann hat sie eine Begegnung mit Jesus.
Stefan «Sent» Fischer
Stefan Fischer (31) beginnt früh zu rappen, nennt sich Sent und hat Erfolg. Dieser steigt dem studierten Theologen zu Kopf – und lässt ihn tief sinken. Heute zweifacher Papa und Pastor, erzählt Sent, wie er wieder auf die Beine und Bühne fand.
Montell Jordan
Er sang die 1990er-Hymne «This is how we do it»: Montell Jordan. Vor sieben Jahren kehrte er dem Musik-Business den Rücken. Heute steht er als Pastor auf der Kanzel. In seiner Karriere erlebte er auch Wunder.
Verzicht für Gott
Eine einfache Frage und dennoch schwer zu beantworten. Die Rapperin Danay Suárez war bereit, ihren Lebenstraum aufzugeben, damit Menschen in Chile von Jesus hören. Am Ende wurde ihr Verzicht belohnt.
Thomas «Rups» Unger
22 Jahre war Thomas «Rups» Unger Frontmann der von ihm mitgegründeten «De Randfichten». Er hatte Ruhm und Geld. Doch innerlich herrschten Leere, Panikattacken und eine Alkoholkrankheit – bis der beliebte Sänger Jesus ein Versprechen machte...
Sängerin Sharon Kips
Für die Sängerin und Entertainerin Sharon Kips ist die Bibel ein wichtiges Buch. «Die Geschichten von David und Esther geben mir die Kraft, das zu tun, was Gott von mir verlangt», sagt die Gewinnerin der niederländischen Version der Show «X-Factor».
Country-Legende Charlie Daniels
Country-Legende Charlie Daniels ist 80 geworden, aber immer noch sehr aktiv. «Das Wort Ruhestand existiert in meinem Vokabular nicht», sagt der preisgekrönte Musiker. Aus seinem christlichen Glauben macht der Sänger kein Geheimnis.
Rapper DMX
Kürzlich predigte Rapper DMX in Phoenix von einer Kanzel. Der christliche Musiker blickt auf eine schwierige Vergangenheit. Mitten in diesen Tragödien habe er zu Gott gefunden. In schwierigen Situationen lerne man, dass Gott einem beisteht.
Wally Warning
Mit «No Monkey» lieferte der karibische Musiker Wally Warning einen unvergessenen Sommerhit. Der Künstler verbreitet gute Laune – und die Botschaft von Jesus Christus. Livenet unterhielt sich mit Wally Warning über seine eher noch unbekannte Seite.
Es begann mit einer Tragödie
Aus seiner Feder stammen Werke wie «Blessed be your Name» oder «10'000 Reasons». Doch seine Laufbahn wurde nicht am Reissbrett entworfen, sondern durch eine Tragödie ausgelöst: Als Matt sieben Jahre alt war, nahm sich sein Vater das Leben.

Anzeige

Anzeige