«Es liegt in Gottes Händen»

Shaquem Griffin ist erster einhändiger NFL-Spieler

Aufgrund einer Missbildung wurde Shaquem Griffin mit vier Jahren die linke Hand amputiert. Dennoch entwickelte er ein Talent in seiner Sportart. Nun haben ihn die «Seattle Seahawks» gedraftet – als ersten einhändigen NFL-Spieler der Geschichte.

Zoom
Shaquem Griffin

Die «NZZ» spricht von «einer filmreifen Geschichte». Wegen einer Missbildung an der Hand, die sehr schmerzhaft war, musste diese amputiert werden. Dennoch liebte Shaquem Griffin den Football und er wurde zu einem der besten Spieler in seinem Schulteam. In seiner Jugendzeit hat er sich zwar viel anhören müssen, doch er setzte sich durch.

Später, inzwischen mit einem Stipendium ausgestattet, wurde Griffin vom Trainer der University of Central Florida ignoriert; auf die Ersatzbank gesetzt und ins Scout-Team degradiert.

Der nachfolgende Coach rief Shaquem wieder ins Team zurück. Griffin arbeitete hart, schlief gar auf einer Luftmatratze auf dem Trainingsgelände… und zum Saisonende wurde er durch die «American Athletic Conference» zum Verteidiger des Jahres gekürt.

«Ich bin zusammengebrochen»

Zoom
Shaquem Griffin wurde von den «Seattle Seahawks» gedraftet und ist der erste einhändige NFL-Spieler der Geschichte.

Nun hat ihn das NFL-Team «Seattle Seahawks» gedraftet. Ab der kommenden Saison reiht sich Griffin somit in eine der besten Mannschaften seiner Sportart ein.

Es sei der Anruf gewesen, auf den er sein ganzes Leben gewartet habe: «Ich bin danach buchstäblich zusammengebrochen.»

Der 22-Jährige wird übrigens an der Seite seines Zwillingsbruders Shaquill Griffin spielen.

«Es ist in Gottes Händen»

Vor kurzem lief Griffin einen neuen Rekord über die 40-Yard-Distanz; bislang hatte das kein Verteidiger geschafft. Nach 4,38 Sekunden waren die 37 Meter zurückgelegt. Kurz vor dem Event twitterte Griffin: «Es liegt in Gottes Händen!»

«Viele Menschen zweifeln an ihren Fähigkeiten», beobachte Griffin. Er hoffe, dass seine Leistung andere Menschen inspiriere. «Einer, der Feuer gefangen hat, kann wiederum andere anstecken und mit der Zeit werden es Tausende sein. Wenn ich mir treu bleibe, kann ich das Denken vieler Menschen positiv verändern.»

«Niemand kann stoppen, was Gott bereithält»

Griffins künftiger Teamkollege Russell Wilson twitterte bereits nach der Top-Leistung beim Sprint-Event: «Unglaublich. Niemand kann das stoppen, was Gott für dich bereithält.»

In einem Wortbeitrag auf dem Portal «theplayerstribune.com» schreibt Shaquem Griffin: «Ich bin überzeugt, dass Gott mich aus einem bestimmten Grund auf diese Erde gestellt hat. Ich stehe dafür, dass es keine Rolle spielt, was andere Menschen sagen. Denn sie hegen rücksichtslos Zweifel.» In seinem Beitrag ermutigt er insbesondere Menschen mit einem Geburts-Handicap.

Zum Thema:
Den Glauben von Shaquem Griffin kennenlernen
Super Bowl: «Man geht da raus, um Gott zu ehren»
Super-Bowl-Star Carson Wentz: «Ich weiss, dass Gott einen Plan hat»

Datum: 04.05.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / CBN / NZZ / SRF

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bundesliga-Kicker Jonathan Schmid:
Aussenverteidiger Jonathan Schmid ist beim Bundesligisten FC Augsburg nicht mehr wegzudenken. Doch neben dem sportlichen Erfolg hat sein Leben noch...
Mike Smith hängt alle ab
Vor kurzem erlebte Jockey Mike Smith eines seiner grössten Wochenenden: Er gewann das prestigeträchtige Rennen in Kentucky. Dies ist nicht...
«Licht in der Dunkelheit»
Lakey Peterson (23) liegt gegenwärtig auf Rang 6 der Weltrangliste der Surferinnen. Schon im Alter von fünf Jahren stand die US-Amerikanerin in...
Ex-Skateboarder Jay Haizlip
Er gehörte zu den Pionieren auf der Skateboard-Rampe und im Pool-Skaten. Doch die Drogensucht führte Jay Haizlip ins Gefängnis und an den Rand des...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich