Country-Star Luke Bryan

Glaube half in den Tragödien

Vor kurzem sprachen Country-Star Luke Bryan (41) und seine Frau Caroline öffentlich darüber, wie Gott ihnen durch mehrere Familientragödien hindurchgeholfen hat. Durch diese wurden sie zu Eltern ihrer Nichten und Neffen.

Zoom
Gott hat dem Country-Star Luke Bryan durch Tragödien hindurchgeholfen.
Mehrere seiner Alben sind mit Platin ausgezeichnet, zwei davon sogar mit 4fach-Platin. Doch Country-Star Luke Bryan kennt auch dunkle Täler. Für eine Sendung von «ABC» empfing er einen Reporter der TV-Station bei sich zu Hause, um einen Einblick in sein Leben zu geben.

Glaube trug durch

Vor 20 Jahren verstarb sein Bruder Chris bei einem Autounfall. 2007 starb seine Schwester Kelly und 2014 sein Schwager Ben Lee Cheshire, Kellys Mann, unerwartet. Luke und seine Frau Caroline entschieden sich, Nichten und Neffen bei sich aufzunehmen.«Wir überlegten nicht zweimal, die Teenager zu unserer Familie hinzuzunehmen», sagt Caroline. «Dazu mussten wir uns nicht hinsetzen und lange abwägen, wir taten es einfach.» Neben der Liebe durch die Familie habe beim Grossziehen der Teenager auch der Glaube eine wichtige Rolle gespielt.

«Versuchen, ein Licht zu sein»

«Ich sah, wie meine Familie durch Höhen und Tiefen ging, wo wir wütend auf Gott waren und fragten, warum es geschehen ist», erinnert sich Luke Bryan. Doch dann gehe man voran. Vielleicht nicht auf 100 Prozent, aber auf 75.

Auf die Frage, wie es möglich gewesen sei, diese Tragödien zu überstehen, antwortete Luke Bryan, dass er immer einfach versuche «ein Licht zu sein».


Zum Thema:
Den Glauben von Luke Bryan kennenlernen
Country-Legende Charlie Daniels: «Ich schäme mich nicht für meinen Glauben»
Zum Tod von Glen Campbell: Gottes «Rhinestone Cowboy» ist heimgegangen
Musik-Legende Charlie Daniels: Er will «Kommt-zu-Jesus»-Meeting im Kongress

Datum: 13.11.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post / ABC

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Luis Palau vor dem nahen Tod
Luis Palau sprach seinen Zuhörern stets eine Botschaft der Hoffnung zu und machte Mut, die Ewigkeit mit Gott zu verbringen. Nun wurde bekannt, dass...
Nach Krebsleiden
Der «Oh Happy Day»-Komponist Edwin Hawkins ist im Alter von 74 Jahren gestorben. «Ich hatte nie geplant, ins Musikgeschäft zu gehen», sagte die...
Heiko Herrlich
Heiko Herrlich, Trainer von Bayer 04 Leverkusen, steht immer wieder öffentlich zum christlichen Glauben. Da erwartet man nicht, dass er sich eine...
Dem Tod ganz nahe
Johana Lange wird als Teenagerin in Kolumbien durch eine Schussverletzung lebensgefährlich verletzt. Sie lernt Gott kennen, geht dann aber doch...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!