Kurt Beutler: «Ostern ist das grösste Fest!»

Zoom
Kurt Beutler bezeichnet Ostern als das grösste Fest.
Für Kurt Beutler ist Ostern das grösste Fest. Er sagt: «Wenn nicht an Ostern feiern, wann dann?»

Mehrere Jahre lebte Kurt Beutler in Ägypten, er ist Autor des Islam-Buches «Zwischen Bomben und Paradies». Er bezeichnet Ostern als das grösste Fest. Und er führt dieses zurück auf die Zeit von Moses. Damals war das Volk Gottes, die Hebräer, versklavt. Mit verschiedenen Plagen drängte Gott den hartherzigen, ägyptischen Pharao dazu, die Hebräer ziehen zu lassen. Die letzte Plage war die schlimmste. Auch die Hebräer wären getroffen worden, als Gott seinen Todesengel wüten liess. Mit Lammblut konnten sie sich aber schützen. Es war das erste «Osterfest»; «Passah» genannt. Jesus wird in der Bibel das Passahopfer genannt, weil er für uns starb.

Warum gibt es diesen Feiertag?
Kurt Beutler: Der Ursprung dieses Festes geht in die Zeit des jüdischen Befreiers Moses zurück.

Was ist besonders wichtig daran?
Das Blut des Lammes, das das Volk Gottes vor dem Todesengel geschützt hat.

Was machen Sie an diesem Feiertag?

Zoom
Kurt Beutler schrieb das Buch «Zwischen Bomben und Paradies».
Wir haben eine dreitägige Konferenz in unserer Gemeinde, an der wir teilnehmen.

Wie kann man diesen Tag bewusst erleben?
Indem man als ganze Familie Schaffleisch isst, die Geschichte im Alten und Neuen Testament gemeinsam nachliest und über die Bedeutungen austauscht. Auch Loblieder gehören natürlich dazu.

Wie kann ich mich darauf vorbereiten?
Viele Christen bereiten sich durch eine 40-tägige Fastenzeit darauf vor. Das gibt dann ein schönes Kontrasterlebnis.

Wie kann in meinem Leben Ostern werden?
Indem ich das wahre Lamm Gottes, den Messias, als Erlöser annehme.

Ist Ostern für alle?
Es ist ein Angebot. Ob alle es nutzen, ist eine andere Frage.

Was bedeutet Ostern für Sie?
Es ist das grösste Fest des Jahres. Ohne Ostern wäre ich immer noch in meinen Sünden verloren wie früher.

Feieren Sie Ostern?
Natürlich. Wenn ich an Ostern nicht feiere, wann sollte ich es dann tun?

Mehr zum Thema: Das Ostern-Dossier von Jesus.ch


Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Nationaler Gebetstag
Mehrere Tausend Besucher strömten am 1. August nach Aarau an den Nationalen Gebetstag. Sie erlebten Einheit im Gebet und Worship mit Tiefgang....
Was ist ein christliches Land?
Davon ist Gabriel Häsler überzeugt. Dabei geht es ihm nicht in erster Linie um die Verteidigung von Traditionen und aufgesetzten Werten. Christen...
Zum 1. August
Gottes Reich ist nicht mit Nationen und Grenzen verbunden, sondern mit Menschen, in denen Christus lebt und wirkt.
Zum Nationalfeiertag
Die Schweizerische Evangelische Allianz SEA hält die Schweiz für ein von Gott reich gesegnetes und beschenktes Land. Eine nationalistisch motivierte...

Information

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Seminar mit Andy Mason, 10. Nov 2016 – 13.30-18.00, Zürich
Joshua Haverland & Philipp Bertschinger in Aarau
"Himmelsperspektive" 15.10.2016, CTZ, Baar
20.11.2016 Steffisburg / 28.01.2017 Bern
newleaders.ch | 19.-20.11.2016 | St. Chrischona
Am 31. Oktober 2016 in Zürich
David Herzog, John E. Sagoe u.v.m in Biel
28.-29. Oktober 2016 in Bern