Gott und meine Schuld
Eine geläufige Vorstellung ist, dass Gott sauer auf die Menschen ist und es kaum erwarten kann, sie für ihre Sünden zu bestrafen. Die Wahrheit ist, dass Gott den Menschen vergibt, wenn sie es wollen. «Vergeben und vergessen» ist ein altes ...
Der «Eidgenössische Dank, Buss- und Bettag» gehört zu den fünf höchsten Feiertagen in der Schweiz. Er wurde vor über 150 Jahren eingeführt; allerdings nicht von der Kirche, sondern von der Regierung. Das Verhältnis zwischen Staat und Religion hat ...
"Bittet, so wird euch gegeben, sucht, so werdet ihr finden, klopft an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan." (Jesus in Matthäus 7,7-8). Was für ein ...
Danken und beten mag angezeigt sein – aber Busse tun? Das UBS-Debakel wirft ein grelles Licht auf den eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag. Und hilft uns vielleicht, ihn 2008 bussfertig zu begehen. Die UBS büsst für ihre Fehler. An der Börse ...
Packen Sie die Gelegenheit am Dank-, Buss- und Bettag!
Der Eidgenössische Dank-, Buss- und Bettag am 16. September bietet Gelegenheit, sich mit einem Gebet an Gott zu wenden. Für den Schweizer Finanzminister Hans-Rudolf Merz ist das Gebet der Ausdruck des Wünschens und der Hoffnung. ...
„Wir müssen uns den Benachteiligten in unserer Gesellschaft mehr zuwenden“, ist Hanspeter Nüesch überzeugt. Der Leiter von „Campus für Christus Schweiz“ äussert sich zu den Bedrohungen des Landes. Und zu den Chancen, die im Gebet liegen. ...
Sie können Jesus, der höchsten Autorität im Universum, hier und jetzt spirituell begegnen. In der folgenden Meditation und im Gebet. Sagen Sie einfach: "Jesus, wenn es dich gibt, komm in mein Leben." Ein kostengünstiges Experiment. In ...
Er kämpft lautstark für die freie Marktwirtschaft, die KMU-Betriebe und gegen neue staatliche Ansprüche. Doch Nationalrat Ulrich Giezendanner ist auch ein intensiver Beter. Eine Begegnung dem «Fuhrhalter der Nation». Ulrich Giezendanner sagt, er ...
Der Dank- Bitt und Busstag wurde aus dem Judentum ins Christentum übernommen und vor über zweihundert Jahren das erste mal gefeiert. Man dankte, tat Busse und Betete für seine Anliegen, aber auch für die anderer Menschen. Heute gilt er als Tag ...

Information

Anzeige

Anzeige