Einfach und schwer zugleich
Gemeinsames Gebet kann Paare ganz neu zueinander bringen. Doch manchmal scheint etwas so einfaches deutlich schwieriger zu sein als gedacht.
Gebet ohne Adressat
Viele Menschen beten in Notsituationen – so auch Schauspielerin Jennifer Lawrence. Obwohl sie gar nicht recht weiss, zu wem oder was sie genau betet. Ist das überhaupt nötig? Müssen wir wissen, an wen oder was wir glauben?
Spirituelle Schwarmintelligenz
Spätestens seit den Anschlägen in Paris im letzten Jahr wurde es Mode, zu «beten». Wir haben für London, für Marseille, für Brüssel, für Berlin gebetet – aber die Terroristen machen weiter. Was bringts?
Taya Smith in Lebensstürmen
Selbst in den schwierigsten Zeiten sei es wichtig, Gott anzubeten, sagt Taya Smith. Die «Hillsong»-Sängerin macht Mut, gerade auch mitten im Sturm dranzubleiben. Immer wieder vor Gott zu kommen habe ihr Ruhe und Zuversicht gebracht.
Kolumne zum Bettag
Bettage wurden zuerst von Kantonsregierunen bei schweren Ereignissen ausgerufen, aber auch aus Dank bei erlebter Bewahrung. Ab 1832 wurde der Bettag für die ganze Schweiz eingeführt. Die Menschen wussten: Wir sind auf Gottes Beistand angewiesen.
Für die Tochter gebetet
Dass Gott Gebet erhört, davon ist Schauspieler und Comedian Kel Mitchell heute überzeugt. Während seiner in den letzten Jahren eher holprigen Karriere musste er lernen, Gott zu vertrauen.
Den Lauf vollenden
«Den Lauf vollenden», diese Wendung stammt aus der Bibel, sie wird über Johannes und Timotheus ausgesprochen. Und auch Paulus beschreibt das christliche Leben mit dem Lauf in der Rennbahn. Getragen wird das Glaubensleben auch durch das Gebet.
«Ein Gebet voraus»
Einen Tag vor dem Eidg. Dank-, Buss- und Bettag findet am 16. September der Anlass «Ein Gebet voraus» in Bern statt. Mit einer praktischen Aktion wollen die Veranstalter der Landesregierung «danke» sagen und mit vielen Teilnehmenden für sie beten.
Beten in Lebensgefahr
Es geschah in der vergangenen Woche: Der AirAsia X-Flug von Perth, Australien nach Malaysia war gerade mal 1,5 Stunden unterwegs, als das Flugzeug plötzlich durchgeschüttelt wurde...
David Wöhrle
«Es muss mehr geben, als ich bisher vom Leben gesehen habe!» Verzweifelt wendete sich David Wöhrle in seiner Jugendzeit an Gott. Die Antwort hat sein Leben verändert. Heute nimmt er sich immer wieder Zeit, um die Freundschaft mit Gott zu pflegen.

Information

Anzeige

Anzeige