Überraschende Studie
Die theologischen Unterschiede, die das westliche Christentum im 16. Jahrhundert gespalten haben, sind laut einer Studie des Pew Research Centers sowohl in Westeuropa als auch in den Vereinigten Staaten immer weniger sichtbar.
Luther auf der Bühne
Das Bühnenstück «Play Luther» ist in den nächsten Wochen mehrfach in der Schweiz zu sehen. Die Geschichte der Reformation Martin Luthers wird auf moderne Art nachgezeichnet – mit Stilmitteln, die schon der grosse Reformator selbst nutzte.
Ralph Kunz
Die Reformation hat viel bewegt und die Auswirkungen sind bis heute spürbar. Im Interview mit «Change» nimmt Prof. Dr. Ralph Kunz, evangelisch-reformierter Pfarrer und Theologieprofessor an der Universität Zürich, Stellung zu Fragen rund ums Thema.
Besondere Luther-Pointe
Im Kirchhof der reformierten Kirche wurde kürzlich ein Reformationsweg eröffnet. Dieser beinhaltet zehn Posten, inklusive dem Toiletten-Häuschen, da Martin Luther in einer Tischrede einst pointiert auf das stille Örtchen Bezug genommen hatte.
Impulse von Luther
Am Anfang der Reformation standen die bekannten 95 Thesen Luthers. Doch die Auswirkungen seiner drei Jahre danach erschienenen Denkschrift «Von der Freyheith eines Christenmenschen» waren wahrscheinlich noch bedeutender, sicher aber konkreter.
John MacArthur
Auf einer Konferenz der Ligonier Ministries sprach Autor und Prediger John MacArthur zum Thema der Reformation. So lange es noch falsche Lehren gebe, sei diese noch nicht vorbei.
Das waren noch Zeiten
Stellen wir uns einmal vor, die Wörter «Christen» oder «Christentum» wären nie erfunden worden. Würde das für uns etwas ändern? Wahrscheinlich würden wir die ganze Diskussion über Israel und Gemeinde anders führen.
Eine kleine Lektion in Geschichte
Wenn es um Terrorismus, Geschichte und Gewaltpotential von Religionen geht, kommt mit hundertprozentiger Sicherheit der Hinweis auf die Kreuzzüge des Mittelalters als «Beweis», dass das Christentum eben «auch nicht besser» sei.
Sankt-Martins-Tag
Sankt Martin, sein Mantel und der Bettler – das kennt fast jeder. Aber was ist passiert, dass der römische Offizier so mildtätig wurde? Wir erzählen die ganze Geschichte des Martin von Tours.
Gedenkjahr Jan Hus
Am 6. Juli vor 600 Jahren gab es in Konstanz etwas zu sehen. Der tschechische Prediger Jan Hus wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt, seine Asche in den Rhein gestreut. Aber jetzt ging der Aufruhr erst richtig los.

Information

Anzeige

Anzeige