Studie

Chatten macht Mädchen depressiv

Zoom
Wohin kann man mit Problemen gehen?
Weiblichen Teenagern scheint es nicht zu helfen, ihr Herz im Chatroom auszuschütten – ganz im Gegenteil, es macht sie sogar depressiv. Das fanden jetzt Psychologen der University of New York heraus. In einer Studie beobachteten sie gezielt 13-jährige Mädchen beim Chatten. Das Ergebnis: Die meisten fühlten sich nach dem Online-Austausch über ihre Probleme noch belasteter als vorher. Bei den Jungs gab es weniger deutliche Ergebnisse – ausser, wenn es um Liebeskummer ging.

Das Problem beim Chatten ist, dass auf Schwierigkeiten oder Sorgen von den Online-Freundinnen nur oberflächlich reagiert wird. Problemlösungen werden selten angeboten und der positive Zuspruch bleibt oft aus. Man offenbart ganz anonym seine tiefsten Gefühle, es kommt aber wenig zurück. Das kann sogar zu tiefen Depressionen führen.

Wohin mit den Problemen?

An wen kann man sich wenden, wenn es einem schlecht geht und man nicht mit seinen Eltern darüber sprechen will? Suche dir eine Person, bei der du das Gefühl hast, du kannst ihr vertrauen. Eine Tante, ein Lehrerin, eine Freundin, eine Pfarrerin. Überlege gut, wen du dir aussuchst: Nimmt sich die Person gerne Zeit für dich? Kann sie gut zuhören? Kann sie Geheimnisse für sich behalten? Es ist schwer, den ersten Schritt zu tun und wirklich das auszusprechen, was einen bedrückt, aber es erleichtert sehr.

Kein Problem ist zu schlimm

Manchmal hat man Angst, über seine Probleme zu sprechen, weil man das Gefühl hat, man ist auch selbst daran schuld. Vieles ist einem so peinlich, dass man es ja nicht ansprechen will. Rede trotzdem darüber. Keine Schuld und kein Problem können so schlimm sein, dass man sie alleine rumschleppen muss.

Neuen Mut fassen

Das Leben ist nicht immer einfach, aber irgendwann geht es auch wieder bergauf! Vergiss nicht, dass du nicht allein bist, auch wenn du dich so fühlst. Gott hat versprochen, dass er dich nie im Stich lässt. Schütte ihm dein Herz aus, sag ihm, was in dir vorgeht. Er wird dir neuen Mut schenken und dir Menschen über den Weg schicken, die dir helfen können!

Link zum Thema: Mehr über Gott erfahren

Datum: 11.02.2009
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Winterdepression
Die Tage kurz, das Wetter grau und trüb – viele Menschen leiden in der dunklen Jahreszeit unter Verstimmungen. Ursache dafür ist Lichtmangel. Wir...
Trübe Herbststimmung?
Sterben und Tod – das sind keine Themen für unterhaltsame Stunden. In den Herbstmonaten ist das Sterben besonders präsent; dahinter aber wartet das...
Sieben Ratschläge
Die Depression eines Ratsuchenden bleibt nicht ohne Auswirkung auf die Betreuer. Auch sie brauchen Hilfe. Im Folgenden finden Sie einige Grundregeln...
Licht im Dunkel
Jetzt, wo die Tage immer kürzer werden, immer dunkler und grauer, fällt plötzlich auf, dass etwas fehlt. Etwas, das wir sonst für selbstverständlich...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

18. Oktober 2014, Christuskirche (Jahu) in Biel
Samstag, 18. Oktober 2014 ab 18:00h in Solothurn