Die Bibel

Zum Einschlafen?

Zoom
Tatsache ist, dass jeder vierte Erwachsene zu Schlafmitteln greift – und dass die Worte der Bibel der menschlichen Seele wohltun.

Ein reichhaltiges Menü kurz vor dem Schlafengehen trägt nicht dazu bei, dass man süss wegschlummert; eher im Gegenteil. Genauso ist es mit einer überladenen Seele. Auch sie braucht ihren Verdauungsspaziergang und andere Hilfen.

1. Das Abendgebet

Manche kennen es noch aus ihrer Kindheit; anderen entdecken es wieder neu: das den Tag abschliessende vertraute Gespräch mit Gott. Die Eindrücke des Tages sind noch frisch. Nicht selten kreisen die Gedanken darum. – Machen Sie aus eben diesen Gedanken ein Gebet. Das muss nicht lange dauern und auch nicht «schön» formuliert sein. Gott ist Ihr Freund und steht auf Ihrer Seite. Reden Sie so mit ihm. Wenn Sie im Regal ein Kirchengesangbuch stehen haben, dann blättern Sie mal darin. Sie werden staunen über die Schätze, die Sie dort finden – auch an Abendgedanken und -gebeten.

2. Der nächtliche Schrei zu Gott

Die Stille konfrontiert den Menschen mit sich und seinen Problemen. Gefühle der Unruhe und der Panik können sich dann breitmachen. – Der Schrei zu Gott gibt ihnen eine Richtung. Er ist das Ventil der Seele. Andere haben schon erlebt, dass das tatsächlich hilft. «Ich schreie zum Herrn: Hilf mir doch!», hat der Dichter von Psalm 3 im nachhinein aufgeschrieben. Seine Erfahrung, die er fast im gleichen Satz widergibt. «Er hört mich in seinem Heiligtum und antwortet mir.» Zu Gott schreien ist die «unhöfliche» Form von Beten. Dafür ist es aber oft die effektivste.

3. Der Seele Frieden zusprechen

Auch nachdem Sie Ihre Not vor Gott ausgebreitet haben, ist die Ruhe vielleicht immer noch nicht eingekehrt. Weiterhin wälzen Sie düstere Gedanken. – Ersetzen Sie die durch helle.

«Herr, ich brauche nur dich! Auf dich will ich hoffen.»
«Durch Christus habe ich Frieden.»
«Der Herr ist mein Hirte. Nichts wird mir fehlen.»

Helle Worte aus dem Buch der Bücher erfrischen die Seele und geben ihr Frieden. Diese Worte in Gedanken zu bewegen und zu jonglieren hat nichts mit Autosuggestion zu tun. Sondern es bedeutet, die Seele für Gottes Wirklichkeit zu öffnen. Der Schlaf, den Sie dann finden, gehört zu Ihrem Gottesfrieden für den nächsten Tag.

Zum Thema:
Ein gesprochener Abendsegen per Internet
Das Unservater
«Müde bin ich, geh zur Ruh»?
Schlaf-Dossier von Jesus.ch


Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Aus der Routine ausbrechen
Sommerzeit ist Ferienzeit. Doch einmal aus den Ferien zurück, setzt schnell die Routine wieder ein. Bald ist wieder alles grau in grau – festgefahren...
Meckern kann tödlich sein
Ständige Nörgeleien können das Leben verkürzen. Das haben jetzt dänische Forscher herausgefunden. Ein paar Tipps, wie man sich und seinen Liebsten...
Umbrüche als Chance
Umbrüche sind entscheidende Phasen in unserem Leben. Sie können uns nachhaltig verändern. Es ist eine Lüge, wenn jemand behauptet, dass ein linearer...
Schuldenfalle lauert überall
Online-Shopping und bargeldloses Zahlen sind praktischen Einrichtungen. Es macht Spass, vom Bett aus mit dem Tablet oder Handy das Kino für den Abend...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SEA-Medientag - 1.9.2017 in Dübendorf
29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
11. November 2017 in Aarau