This is an example of a HTML caption with a link.
Sinnvoll investieren
Todd Harper arbeitet seit 20 Jahren mit dem wohlhabenderen «1 Prozent» der Weltbevölkerung, das er ermutigt, sein Vermögen und Talent für Gott einzusetzen. Wie man als Christ weise mit dem Geld umgehen kann, erklärt er hier.
«Biblenomics»-Konferenz
Das Geschehen in der Wirtschafts- und Finanzwelt durch die biblische Linse zu betrachten und zu gestalten, das ist das Ziel des europäischen Netzwerks «Biblenomics». Vom 21.-23. Oktober veranstaltet es eine Konferenz dazu in Woltersdorf bei Berlin.
Finanzierung von Mission
Wenn es um Mission und Finanzen geht, wird häufig der China-Missionar Hudson Taylor (1832-1905) zitiert. Nach ihm dürfte es keinen finanziellen Mangel geben, wenn man im Dienst Gottes richtig arbeitet. Aber gilt das heute noch?
Geld-Ratgeber
Es ist ein Dilemma: Wir haben nur eine begrenzte Menge Geld zur Verfügung, aber es gibt grenzenlose Möglichkeiten zum Geldausgeben. Wir werden regelrecht gedrängt, mehr auszugeben, als wir haben. Doch Stefan Ochs kennt einen Ausweg.
Sich vom Geiz trennen
Obwohl man eigentlich genug hat, fühlt man sich verpflichtet, in allem zu sparen, gönnt sich und anderen wenig. Doch übertriebene Sparer leben nicht besser. Woher Geiz kommt und wie man ihn wieder los wird.
World Economic Forum
Alex Kurz, Buchautor und evangelischer Pfarrer, leuchtet in unserem Hintergrundgespräch aus, wie sich Jesus wohl am WEF in Davos unter den Mächtigen und Reichen von heute verhalten würde.
Reiche Schweiz?
Fast 600'000 Menschen in der Schweiz leben in Armut, fast ein Viertel von ihne ist erwerbstätig. Oft betroffen sind Alleinerziehende. Unter Druck stehen teils auch Grossfamilien. Diese erhalten in Notlage Unterstützung von «Jugend & ...
Frieden ist nicht gratis
Die wachsende Armut in der Schweiz könnte zu ernsthaften gesellschaftlichen Konflikten führen, warnte der Basler Professor für soziale Arbeit, Carlo Knöpfel, am 1. Juli an einer Vernissage in Bern.
Dank Takasa?
Die Band Takasa hat der Heilsarmee 2013 so viel Aufmerksamkeit beschert wie kaum je zuvor. Das hat sich im Spendenaufkommen niedergeschlagen: 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr.
Kleinkredite
Das Parlament will Werbung für Kleinkredite einschränken, aber nicht ganz verbieten. Nur «aggressive Werbung» soll nicht mehr erlaubt sein. Die EVP fordert nun eine wirksame Vereinbarung und eine Verstärkung der Präventionsmassnahmen für Jugendliche.

Anzeige

Anzeige