Beatrice überlebte Genozid
Beatrice Smith war zehn Jahre alt, als in ihrer Heimat Ruanda der Genozid zu wüten begann. Dorf-Freunde aus dem Tutsi-Stamm wurden mit Macheten getötet. Beatrice verlor Cousins und Cousinen.
«Christen sind keine echten Afrikaner»
Weil er an die afrikanische Religion glaubte, hasst er die Christen, die den «Gott des Weissen Mannes» verehrten. Doch als sie in seine Gegend kamen und er ihre Botschaft hörte, änderte sich alles...
Friede ist mehr als kein Krieg
Die Sensibilität für das Friedenspotenzial von religiösen Hilfsorganisationen und Kirchen bei der UNO steigt. Dies bestätigt ein Symposium, das kürzlich bei der UNO in New York über die Bühne ging.
Das Trump-Dilemma
Niemand fürchtet die Konsequenzen der Einreisebeschränkungen von Präsident Trump mehr als Christen, die in den betroffenen Ländern leben. Das hat jetzt ein Bericht der Zeitung «Wall Street Journal» offengelegt.
Zum ersten Mal gehört
Sie kämpfte früher mit dem Al-Qaida-Zweig Syriens für Freiheit. Dann gründete Hanan eine Familie. Unter Bomben floh die Syrerin in den benachbarten Libanon. Im Flüchtlingslager lernte sie Samuel kennen – und mit ihm wahre Freiheit.
«Höchst ungewöhnlicher Schritt»
Über 500 evangelikale Leiter und Pastoren aus allen Staaten der USA haben einen Brief in einer ganzseitigen Anzeige in der Washington Post vom Mittwoch veröffentlicht, in dem sie Besorgnis über die Flüchtlingspolitik des Präsidenten ausdrücken.
Die innere Stimme
Der Heilige Geist führt auch heute noch – die Frage ist, ob wir uns führen lassen. Desta, ein Evangelist im islamischen Westafrika, hörte diese innere Stimme deutlich. Er entschloss sich, zu gehorchen und so wurde eine Frau von den Toten auferweckt.
Trotz staatlicher Registrierung
Noch vor gar nicht langer Zeit waren Kirchen in China unter totaler staatlicher Kontrolle. Heute gibt es überraschende geistliche und erweckliche Aufbrüche in den Drei-Selbst-Kirchen. Ein Video zeigt dies auf eindrückliche Art.
FARC-Missionar
Einst von der FARC gekidnappt, antwortete Russell Stendal kühn. Der seit mehr als einem halben Jahrhundert in Kolumbien lebende Amerikaner gründete ein Werk, das Herz und Denken der Kämpfer verändern sollte.
Aktion Weihnachtspäckli
Im Januar wurden 97'100 Geschenkpakete in den ärmsten Regionen Osteuropas verteilt. Zu Weihnachten waren diese Päckli in der Schweiz bei der «Aktion Weihnachtspäckli» gesammelt worden. Eine Film-Crew der «Aktion Weihnachtspäckli» ...

Anzeige

Anzeige