«Enerjesus»
Das Lied «Enerjesus» wurde zur wuchtigen, epischen Hip-Hop-Hymne des diesjährigen FEG-Jugendcamps. Die direkte Lyrik trägt den Glauben tief ins Herzen. Livenet unterhielt sich mit dem Komponisten Marc Hofer alias «Cassel», dem Produzenten des Songs.
DJ-Midi-Debut in den Charts
Bei den «WOWGOD-Days» in Schaffhausen legte Micha Diefenbacher, alias DJ Midi, als DJ auf. Nun ist das Album des Künstlers da, der bereits beim christlichen Grossanlass «Crea» auf der Bühne stand.
«Lupid» mit Vortrieb
Aus «Tobias Hundt & Band» ist die Band «Lupid» geworden, die mit eigenem Album und Tour unterwegs ist. Damals sprach Tobias Hundt von einem Sprung ins kalte Wasser – dieser scheint sich gelohnt zu haben.
«No Other Name»
Ob die Werbung am Times Square in New York geholfen hat? Die aktuelle Lobpreis-CD der australischen Freikirche Hillsong verkauft sich besser als alle ihre Vorgänger. Das Album trägt den Titel «No Other Name».
Pop-Randale Justin Bieber
In der vergangenen Zeit fiel er eher durch diverse Skandale auf. Jetzt hat sich Pop-Musiker Justin Bieber angeblich taufen lassen. Und zwar in einer Badewanne.
Hinter Gölä und Helene Fischer
Das neue Album der Freikirche ICF, das seit Auffahrt erhältlich ist, schlägt ein. In der offiziellen Schweizer Album-Hitparade ist die Produktion von ICF Worship direkt auf Platz 7 eingestiegen – so hoch wie noch nie.
Musikalische Mission
«Ten Sing» klingt schon irgendwie Chinesisch. Doch die internationale Jugendchorarbeit war im Reich der Mitte bis jetzt unbekannt. Das wird sich ändern, denn gerade wurde in Chengdu der erste chinesische CVJM-Chor gegründet.
Trotz aller Probleme
Justin Bieber hat eine raue Zeit hinter sich. Aber er will der Welt mitteilen, dass er ein überzeugter Christ ist, der seine Bibel liest.
Jason Gray
«Am transformierendsten ist, sich lieben zu lassen», betont Jason Gray. Mehr und mehr findet und verbreitet der christliche Musiker, Sohn eines kriminellen Vaters, aber eine tragende Perspektive.
Positiv HipHop
Christen gibt es über das ganze Musikspektrum hinweg. In Bern kümmert sich das HipHop Center um den Nachwuchs gleichnamiger Sparte, wozu Rapper, Beatboxer, Tänzer und andere Künstler gehören. Im Center geht es um die Verknüpfung von HipHop und Gott.

Anzeige

Anzeige