Auf den Kopf gestellt
«Glücklich sind die Trauernden, denn sie werden getröstet werden» – wer diese Seligpreisung von Jesus aushält, findet das Entscheidende im Leben.
Trotz aller Probleme
Justin Bieber hat eine raue Zeit hinter sich. Aber er will der Welt mitteilen, dass er ein überzeugter Christ ist, der seine Bibel liest.
Flashmob auf der Strasse
Nur eine Münze wirft das Mädchen in den Hut. Innert Minuten spielt ein ganzes Orchester für sie. Flashmobs können für die Jugendarbeit ein mitreissendes Tool sein.
Forest Whitaker
Das Erfolgsbuch «Die Hütte» von William Paul Young, in dem ein Mann ein Wochenende lang ein persönliches Gespräch mit Gott führt, soll als Spielfilm in die Kinos kommen. Der Oscar-Preisträger Forest Whitaker will Regie führen.
Wie gelingt Leben?
Über ihren persönlichen Glauben sprechen Herr und Frau Schweizer ungefähr so gern wie über ihren Lohn. «Leben Live», eine Aktion von Christen aus der Region Thun, wagt es dennoch, öffentlich über den Glauben und die Fragen des Lebens zu sprechen.
FEG unterstützt Stadt
Bei den «Tagen der offenen Tür» hat die FEG Langenthal niemanden vergessen. Regierungsrat Hans-Jürg Käser und SCL-Captain Stefan Tschannen stellen sich im Podium Ruedi Josuran und Aline Baumann. Und auf der Bühne rocken «Good Weather Forecast».
Seligsprechung
Ein paar tausend Leute sassen da. Sie hatten sich auf eine Predigt vorbereitet, in der ihnen wieder einmal gesagt wurde, was sie falsch machten und wie sie es besser machen sollten. Aber was sie hörten, verblüffte und erschreckte sie.
Drehbeginn «David und Goliath»
Der Monumental-Film «David und Goliath» wird ab Mai in Nordafrika gedreht. Das Geschehen dreht sich um eine der kräftigsten und meist verbreiteten Geschichten aus der Bibel. Regisseur Tim Chey ist überzeugt, dass dieser Film 'Noah' ...
Alte Wurzeln ausgraben
In Grossbritannien ist es seit den 90er Jahren eine regelrechte Erneuerungsbewegung. Auch auf dem Kontinent fasziniert die keltisch-christliche Art des Glaubens immer mehr postmoderne Menschen.
Viele Durstige
Das 10. Musical von ICF Zürich war ein Publikumsmagnet. Gemäss Angaben des Veranstalters haben 7'785 Besucher «Dry Land» gesehen. Sie erlebten Gideons Kampf gegen die Wassernot.

Anzeige

Anzeige