«Das wahre Sakrileg» entwickelt sich zum Bucherfolg

Die Gegendarstellung eines christlichen Autors zu Dan Browns erfolgreichem Roman ist inzwischen selbst zu einem Bestseller geworden.

Wenn ein Sachbuch 4 Tage nach Erscheinen auf Platz 33 der Bestseller-Listen rangiert, wenn es innerhalb 1 Woche 20 Plätze nach oben springt und wenn nach 3 Wochen die zweite Auflage fällig wird – dann spricht man zu Recht von einem Bucherfolg. Diese Überraschung gelang dem Autor und Bibelforscher Alexander Schick mit seiner Klarstellung «Das wahre Sakrileg».

Es entlarvt die zum Teil haarsträubenden Thesen des Dan Brown und bietet stattdessen „leicht verständlich Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Christentums, in die jüdische Umwelt Jesu, in die Bedeutung der Toten-Meer-Rollen und in die erstaunliche Überlieferung biblischer Texte“, urteilt NTV-Online über Schicks Werk.

Ähnlich äussert sich das ZDF: «Das wahre Sakrileg» präsentiere einen „präzisen Überblick über historische Fakten und Hintergründe rund um das Leben Jesu“. Es sein „für Wahrheitssucher spannender als der Roman“, schreibt «Bild am Sonntag» und „ unter den vielen Veröffentlichungen zur Sache eins der fundiertesten“, stand im Rheinischen Merkur zu lesen.

Weiterführende Links:
«Das wahre Sakrileg» im Livenet-Shop
Gespräch mit Alexander Schick. «Leonardo Da Vinci wusste nichts davon!» 
Woran glaubt Dan Brown? 

www.sakrileg-betrug.de/



Datum: 29.05.2006
Quelle: Alexander Schick, Sylt

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

In einer Woche im Kino
Im neuen Hollywood-Epos «Ben-Hur» scheut sich der Hauptcharakter Judah Ben-Hur nicht davor, auf damals ausgestossene Lepra-Kranke zuzugehen. Den...
Nicht immer 08/15
Für nicht weniger als einen echten Elefanten, der die von ihm geleitete Jugendgruppe besuchen würde, betete Adam Stadtmiller. Bereits vorher hatte er...
Mehr als ein Buch
Christiane Bindseil (43) und Karin Lackus (57) begleiten Menschen beim Sterben. Die Pfarrerinnen arbeiten in der Klinikseelsorge. Aus ihren...
«Sterne leuchten nachts»
Diese Frage hat sich sicher jeder in seinem Leben schon einmal gestellt: Warum lässt Gott das Leid zu? Der Schweizer Autor Thomas Härry möchte in...

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Weitere Infos zu den Einsätzen findest du hier...
17.09.2016 um 14.30 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern
Startet am 10. September 2016 in Frauenfeld