Heisman-Sieger Derrick Henry
Derrick Henry gewann in diesen Tagen den wichtigsten Preis im College-Football, die Heisman-Trophäe. Er sprach von der Erfüllung eines lebenslangen Traums. Und er rief das Publikum auf, Gott an die erste Stelle zu setzen.
NBA-Held LeBron James
Er gehört zu den herausragenden Athleten des Star-Ensembles der «Cleveland Cavaliers»: LeBron James. Als er kürzlich auf zwei verletzte Teamkameraden angesprochen wurde, die bald zurückkehren, verblüffte er mit einer Aussage über seinen Glauben.
Kickboxerin Holly Holm
Ausserhalb des Rings hält die Christin beide Wangen hin und im Ring trifft sie beide: Es ist leichter, ein Kamel durch ein Nadelöhr zu ziehen als die Pfarrerstochter und Kickbox-Weltmeisterin Holly Holm in ein Schema zu pressen.
Nach Sieg über Klitschko
Mit T-Shirt, Statement und Twitter-Eintrag macht Tyson Fury seinen Standpunkt klar: er gibt Gott die Ehre und dankt ihm für den Sieg. Schon früher sagte er: «In den Himmel gehen ist das wichtigste, was ein Mensch tun kann.»
Olympia-Heldin:
Die vierfache Olympia-Teilnehmerin Sanya Richards-Ross sprach bereits verschiedentlich über ihren christlichen Glauben. Das Überleben der Schwiegermutter der Weltklasse-Athletin festigt nun ihr Wissen um Wunder.
Atheisten drohen Coach
Football-Coach Joe Kennedy betete jeweils nach den Matches mit den Spielern der Bremerton High School. Lange war dies in Ordnung. Bis sich zwei Atheisten beklagten; Joe wurde ein striktes Gebetsverbot auferlegt. Doch dann geschah etwas Erstaunliches.
Fussballer Jackson Martínez
Jackson Martínez ist ein Allround-Talent: Er ist nicht nur neuer Starspieler von Atlético Madrid, er schreibt auch christlichen Rap und unterstützt durch eine Stiftung Fussballtalente aus armen Familien in Kolumbien...
«Rend Collective»
Was im Kleinen in Nordirland begann, wirkt sich nun rund um den Globus aus: Die Musik der Band «Rend Collective» berührt. So rettete sie beispielsweise einer Frau aus Texas das Leben.
Ein Vorbild für uns alle
Gilles Yapi ist zurück. «Gott hat mich geheilt», sagte der FC Zürich-Star erst vor kurzem zu Livenet. Nun hat er sein Comeback gegeben. Im gegnerischen Team stand jener Spieler, der mit einem brutalen Foul beinahe seine Karriere beendet hätte.
Kovacic gehört Jesus
«Ich habe kein Problem damit, einzuräumen, dass mein Glaube mir Kraft gibt», erklärt der junge kroatische Fussball-Star Mateo Kovacic. Oft trägt er ein T-Shirt, auf dem steht: «I belong to Jesus» oder auf Deutsch: «Ich gehöre Jesus».

Anzeige

Anzeige