Untersuchung vermutet:

Pornographie motiviert Jugendliche zu sexuellen Straftaten

Zoom
Der Konsum von Pornographie kann bei Jugendlichen kriminelles Verhalten begünstigen. Das berichtete jetzt die Nachrichtenagentur «idea D» unter Berufung auf eine Untersuchung aus Schottland.

Die schottische Wohltätigkeitsorganisation «The Reward Foundation» hatte in einer Untersuchung die Straftaten von Jugendlichen in den vergangenen Jahren überprüft. Allein im vergangenen Jahr hatten sich in Schottland 407 Teenager sexueller Straftaten schuldig gemacht, so viel wie nie zuvor, berichtete «idea D». Unter den Straftagen waren 48 Vergewaltigungen. Einige der Beschuldigten hätten angegeben, regelmässig Pornographie zu konsumieren.

Wesentlicher Faktor

Mary Sharpe, Vorsitzende der Stiftung, ist überzeugt, dass der Pornokonsum ein wesentlicher Grund für die Zunahme sexueller Übergriffe in unserer Gesellschaft darstellt, und sie warnt: «Wenn wir uns nicht der Realität stellen, was die Porno-Industrie unseren Jugendlichen vermittelt, wird die Kriminalitätsrate weiter steigen.»

Um die Zusammenhänge zwischen Pornographie und sexuellen Übergriffen zu thematisieren und Gegenmassnahmen zu finden, veranstaltet die Organisation zusammen mit dem Politiker John Swinney eine Konsultation zum Thema «Kinder, Jugendliche und sexuelle Übergriffe». Heranwachsenden müsse Würde und Respekt vermittelt werden. Ausserdem müssten Lehrer und andere Vertrauenspersonen Minderjähriger Ideen und Vorschläge einbringen, wie der Zusammenhang von Pornographie-Konsum und sexueller Gewalt behandelt werden solle.

Zum Thema:
Neuzeitliche Droge: «Pornografie führt zu sexueller Isolation»
Ex-Pornostar Crissy Outlaw: «Ich suchte Männer, um das Gefühl zu haben, schön zu sein»
Beat Schlatter im Blick: «Pornos stumpfen Jugendliche geistig ab»

Datum: 12.09.2017
Autor: Reinhold Scharnowski
Quelle: Livenet / idea D

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Sie berührte viele
Gospelsängerin Della Reese ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Den meisten ist sie als der erfahrene Engel Tess in «Ein Hauch von Himmel» bekannt....
Licht- und Tonspektakel
Am 25. November wird sich die Fassade des Bundeshauses zum letzten Mal vor dem Publikum auf dem Bundesplatz verneigen. Sechs Wochen lang wurde die...
Gehirn wird verändert
Die Münchner Sexualtherapeutin Heike Melzer schlägt Alarm. «Pornos verändern das Gehirn!» Je früher und je öfter es mit diesem Material konfrontiert...
Blick durchs Kreuz
Bischof Graham Tomlin steht nicht nur im Zentrum der Erneuerungsbewegung in der Anglikanischen Kirche, sondern versteht es auch, biblische Wahrheiten...

AKTUELLE NEWS

Minderheiten in Marokko
In Rabat trafen sich am 18.11. erstmalig Vertreter der religiösen Minderheiten zu einer öffentlichen Konferenz, in der es um die Forderung ging, den Schutz der Minderheiten zu gewährleisten und die Entwicklung der religiösen Freiheit voranzutreiben.
Licht- und Tonspektakel
Am 25. November wird sich die Fassade des Bundeshauses zum letzten Mal vor dem Publikum auf dem Bundesplatz verneigen. Sechs Wochen lang wurde die grandiose Inszenierung allabendlich mehrmals gezeigt: jeweils 25 Minuten Reformation.
Gehirn wird verändert
Die Münchner Sexualtherapeutin Heike Melzer schlägt Alarm. «Pornos verändern das Gehirn!» Je früher und je öfter es mit diesem Material konfrontiert wird, desto nachhaltiger geschieht die Veränderung. Die Auswirkung im Gehirn sei wie bei Kokain.
Blick durchs Kreuz
Bischof Graham Tomlin steht nicht nur im Zentrum der Erneuerungsbewegung in der Anglikanischen Kirche, sondern versteht es auch, biblische Wahrheiten in ein neues Licht zu stellen. Eindrücklich macht er das mit dem Buch «Der Blick durchs Kreuz».
Adoray-Festival
Just eine Woche nach dem evangelischen Jugendevent «Reformaction» trafen sich römisch-katholische Jugendliche zur fröhlichen Glaubensvertiefung. Im Gespräch merkte Livenet: Die katholischen und evangelischen Jungen sind sich näher als gedacht.
Drei Männer von Weltbedeutung
Der 22. November 1963 ist der Todestag von drei Männern, die – jeder auf seine Art – Weltbedeutung hatten: C.S. Lewis und Aldous Huxley starben, und J.F. Kennedy wurde ermordet. Sie vertraten drei Weltbilder, die unsere Gesellschaft bis heute prägen.
Atheisten forderten Verbot
Auf die Beschwerde einer atheistischen Stiftung hin, verbot eine Schule in Georgia ihren Lehrern und Trainern, mit den Schülern zu beten. Doch die Trainer gaben nicht auf. Und innert kurzer Zeit haben sich die Teilnehmer der Gebetsrunde vervierfacht.

Anzeige

Kommentar

Widersprüche in den Medien: Man darf «islamischer Terror» sagen
In einem Kommentar geht der islamische Buchautor Hamed Abdel-Samad auf die widersprüchliche...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Tagesticket ab sofort erhältlich 29. Dez 2017 – 1. Jan 2018, Messe Luzern
Samstag, 9.12.2017 in Huttwil
SA, 2.12.17, 19 Uhr, Schleife Winterthur
SA, 2.12.17, 19 Uhr, Schleife Winterthur
SA, 2.12.17, 19 Uhr, Schleife Winterthur
SA, 2.12.2017, 19 Uhr – Schleife, Winterthur

Ratgeber

Warum lässt Gott das zu? Wie man Kindern Leid erklärt
Naturkatastrophen, Schicksalsschläge, Terror, Krankheit. Wie kann ein liebender Gott all das...