Seelsorgekonferenz

Gesunde und erfüllte Sexualität in einer zerbrochenen Welt

Zoom
Die Interessengemeinschaft für Biblische Seelsorge befasst sich an der Konferenz Ende September in Riehen BS mit der sexuellen Identität. Gott will Antworten auf brennende Fragen liefern, ist Theologe Brad Beevers überzeugt.

Livenet: An wen richtet sich die Seelsorgekonferenz vom 29. und 30. September in Riehen?
Brad Beevers: Unser Zielpublikum sind Christen, die Jesus nachfolgen, aber nicht wirklich systematisch und eingehender das Thema der Sexualität anhand der Schrift betrachtet haben. Das wird wohl die meisten von uns betreffen!

Zoom
Brad Beevers
Eine Seelsorgekonferenz zur sexuellen Identität für Verheiratete, Ledige und Jugendliche klingt nach einem sehr breiten Spektrum. Wie wollen Sie dem gerecht werden?
Genau wie das Wort Gottes es tut! Die Bibel enthält nicht lange Abhandlungen über alle Details der Sexualität für Verheiratete, und dann ganz andere Stellen über Sexualität für Ledige, Jugendliche, usw. Vielmehr gibt sie uns prägnante, tiefgehende, weise und praktische Lehre, wie wir die Sexualität sehen und verstehen sollen. So betont sie beispielsweise die zentrale Wichtigkeit der sexuellen Identität: wenn Gott über die Sexualität redet, redet er anders zum Mann als zur Frau.

Kann man sexuell gesund und erfüllt in einer zerbrochenen Welt leben, wie Sie auf dem Flyer zur Veranstaltung schreiben oder bleibt da nicht immer auch etwas Zerbruch im Ausleben der Sexualität?
Jesus Christus verspricht jedem Gläubigen, dass die Macht der Sünde in uns besiegt wurde. «Zerbruch» in diesem Sinne kommt nicht von dem, was andere uns angetan haben (sonst wäre Jesus sehr zerbrochen!), sondern von unserem Kampf mit unserem alten Menschen. In der ganzen Bibel wird dieser Kampf durchaus als ernst, schwierig und schmerzhaft gesehen, aber niemals als hoffnungslos oder zweifelhaft. Auch wenn Kämpfe in diesem Leben bleiben werden, lehrt uns das Wort Gottes gläubig zu erwarten, dass Jesus in uns stärker ist. Praktisch bedeutet das im grossen Bild: gesund und erfüllt in einer zerbrochenen Welt zu leben.

Was erhoffen Sie sich von dieser zweitägigen Auseinandersetzung mit der sexuellen Identität?
Persönlich hoffe ich, von Referenten und Teilnehmern vieles über die biblische Sicht der Sexualität zu lernen. Ich will einerseits meine eigene Sexualität mehr zur Ehre Gottes ausleben und anderseits anderen effektiver helfen, das gleiche zu tun.

Zur Webseite:
Biblische Seelsorge

Zum Thema:
Konferenz zu Gemeindezucht: «Die Liebe mischt sich ein, weil sie sagt, du bist mir nicht egal!»
Sexualforscher: Markus Hoffmann: «Sexualität ist fluid und komplex»
Wahrnehmungsstörung: Wir brauchen ein «Reset» für unser Denken beim Thema Sex

Datum: 11.09.2017
Autor: Florian Wüthrich
Quelle: Livenet

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Podiumsgespräche in Riehen
Gott schenkt das Leben und er nimmt es auch wieder. Über viele Jahrhunderte war das gesetzt. Doch nun nimmt der Mensch sein Schicksal am Anfang und...
Samuel Harfst
Samuel Harfst legt mit «Endlich da sein wo ich bin» ein facettenreiches Studioalbum vor. Noch heute testet der frühere Strassenmusiker neue Songs auf...
Papst Franziskus zieht Vergleich
Papst Franziskus hat die Abtreibung von Embryos mit möglichen Behinderungen mit der Nazi-Praxis zur Vernichtung sogenannten «unwerten Lebens» im...
Nach Karrierestopp
Das frühere «Victoria's Secret»- und «Maxim»-Model Nicole Weider schlug einen lukrativen Modelvertrag aus, um Jesus Christus nachzufolgen....

AKTUELLE NEWS

Mehr Möglichkeiten = mehr Verantwortung
Gott schenkt das Leben und er nimmt es auch wieder. Über viele Jahrhunderte war das gesetzt. Doch nun nimmt der Mensch sein Schicksal am Anfang und am Ende des Lebens mehr und mehr selber in die Hand. Was bedeutet das?
Belgien-Held Romelu Lukaku
Immer wieder spricht Romelu Lukaku in Interviews über Gott und gibt ihm nach Erfolgen die Ehre. Der belgische Fussballstar kämpft an der WM 2018 um den Einzug ins Achtelfinale, ansonsten geht der Offensivmann für Manchester United auf Punktejagd.
Früher geächtet, heute geliebt
Amar Timalsina erkrankte mit zehn Jahren an Lepra. Er wurde geächtet und isoliert. Niemand wollte ihn mehr berühren, seine Verwandten wurden zu Fremden. Heute setzt sich der engagierte Christ für andere Menschen ein, die unter dem Stigma leiden.
Werbekampagne in Basel
Es ist immer noch wenig üblich, dass eine Kirche eine Werbekampagne lanciert. Doch wenn ihre Plakate dann sogar beschädigt und gestohlen werden, muss sie irgendetwas richtig gemacht haben.
Fokustag über Flüchtlinge
Unter dem Titel «UNwanted» lädt «Frontiers» am 30. Juni 2018 zu einer Tagung nach Biel. Besucher erhalten einen vertieften Einblick in die Arbeit unter Flüchtlingen. Die Hauptarbeit geschieht dabei gar nicht in der Schweiz, berichtet Beat Forster.
Samuel Harfst
Samuel Harfst legt mit «Endlich da sein wo ich bin» ein facettenreiches Studioalbum vor. Noch heute testet der frühere Strassenmusiker neue Songs auf der Strasse, weil das Feedback da seiner Meinung nach am ehrlichsten ist.
Papst Franziskus zieht Vergleich
Papst Franziskus hat die Abtreibung von Embryos mit möglichen Behinderungen mit der Nazi-Praxis zur Vernichtung sogenannten «unwerten Lebens» im letzten Jahrhundert verglichen.

Anzeige

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Anzeige

Ratgeber

Was wir tun und lassen sollten Die Kunst des Ausruhens
Warum sind wir so gerne gestresst? Fühlen uns richtig gut, wenn wir Punkte auf der To-Do Liste...